Breitband-Ausbau in Österreich

Ultraschnelle Breitbandnetze bilden das Rückgrat für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Aktivitäten. Die Österreichische Bundesregierung hat sich daher das Ziel gesetzt, die Teilnahme möglichst vieler Menschen an der Wissens- und Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts zu ermöglichen.

Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) durchdringen als Querschnittsmaterie alle Lebens- und Wirtschaftsbereiche und sind in den letzten Jahrzehnten durch überproportionale Steigerungsraten gekennzeichnet. Leistungsfähigere Geräte und sinkende Preise führen laufend zu neuen Anwendungen und beleben die Nachfrage. Nahezu alle Wirtschaftsprozesse nutzen als Basis die IKT, mehr als drei Viertel der österreichischen Bevölkerung verwendet das Internet, und jährlich verdoppelt sich das in den Netzen übertragene Datenvolumen.

In der Breitband-Strategie 2020 des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) sind die wichtigsten Ziele für den Breitbandausbau formuliert:

Ziele der Breitband-Strategie 2020
  • Schaffung der Basis für Wirtschaftswachstum
  • Gesellschaftliche Herausforderungen meistern
  • Investitionen für die nächste Generation tätigen
  • Jungunternehmen stärken
  • Neue Lernprozesse forcieren
  • Durch Informations- und Telekommunikationstechnologien die Umwelt entlasten