Nano Environment, Health and Safety (EHS)

Informationsveranstaltung
-
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT)

1030 Wien, Radetzkystraße 2
https://www.bmvit.gv.at/

Raum EA 08

Registrieren
Im Rahmen des Forschungsschwerpunktes NANO Environment, Health and Safety (kurz NANO-EHS) stellt das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus gemeinsam mit weiteren Ministerien seit 2011 Mittel zur gezielten Finanzierung der umwelt- und gesundheitsbezogenen Forschung zur Abschätzung der Risken synthetischer Nanomaterialien zur Verfügung.

Am 21. Jänner 2019 erwartet Sie eine informative Veranstaltung zu den aktuellsten Entwicklungen, erfolgreichen Forschungsprojekten und der aktuellen Ausschreibung im Bereich Nano Environment, Health and Safety (kurz Nano EHS).

Die Veranstaltung richtet sich an VertreterInnen von Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Multiplikatoren und Interessierte am Thema Nano EHS.

Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus (BMNT) freut sich, Sie gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) sowie weiteren Ministerien am Montag, den 21. Jänner 2019 um 10.00 Uhr im Raum EA 08 des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie, Radetzkystrasse 2, 1030 Wien begrüßen zu dürfen.

 

Programm Auftaktveranstaltung Nano EHS 21.01.2019

Beginn: 10:00 Uhr
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT), Raum EA08

Begrüßung BMVIT und BMNT

Nano EHS Forschungsschwerpunkt: Hintergrund und Motivation
MR Dr. Thomas Jakl, BMNT

Nanosicherheitsforschung aus Sicht des BMVIT und des BMASGK
Mag. Alexander Pogány, BMVIT, Dr. Karin Gromann, BMASGK

Keynote zur Veranstaltung

Vom Nanomaterial zu innovativen Materialien
WissOR'in Sabine Plitzko, Bundesanstalt für Arbeitsschutz & Arbeitsmedizin (BAUA)

 

Nano EHS Projekt-Präsentationen

Evaluierung von Regelungen und Verfahren zum Nachweis von Nanomaterial in Abfallströmen -  das Projekt "NanoMiA" Dr. Florian Part, Universität für Bodenkultur (BOKU)

Sicherere synthetische Nanomaterialien in der produzierenden Industrie: Heißt die Lösung "NANoREG Safe-by-Design Konzept"? Dr. Manuela Kienegger, Austrian Institute of Technology (AIT)

Nano- DESTINARA: Verhalten ausgewählter Nanopartikel bei der kommunalen Abwasserreinigung.Dr. Manfred Clara, Umweltbundesamt (UBA)

Nano EHS Statistik und Details zur aktuellen Ausschreibung
DI Alexandra Kuhn, FFG

Die Malta Initiative - ein gemeinsamer Europäischer Ansatz für vergleichbare Sicherheitsforschung
MinR'in Dr. Anke Jesse, Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)Podiumsdiskussion: Nanosicherheitsforschung - Quo Vadis?

Ende: 14:00 Uhr

 

Mit 19. Dezember 2018 wurde die 6. nationale Ausschreibung Nano EHS eröffnet.

Nähere Informationen zu den Ausschreibungsinhalten finden Sie hier: https://www.ffg.at/ausschreibung-nano-ehs-2018

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Details

Thema Lebenswissenschaften, Material und Produktion, weitere Themen
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Einzel-ForscherInnen, Start-Up
Veranstaltungstyp Informationsveranstaltung
FFG Bereich Thematische Programme
Geltungsbereich National

Kontakt

DI Alexandra Kuhn
DI Alexandra Kuhn

T +43 5 7755 5082
alexandra.kuhn@ffg.at

Zusätzliche Informationen