Delegation aus Taiwan zu Arbeitsgesprächen in Österreich

Im Zentrum stand die Forschungszusammenarbeit im Bereich des Automotive Engineering

Zum Ausbau der internationalen Zusammenarbeit und zur Vertiefung der FTI-Kooperationen im Bereich des Automotive Engineering zwischen Taiwan und Österreich besuchten von 21. bis 23. September 2015 insgesamt 21 VertreterInnen Taiwans Wien, die Steiermark und Oberösterreich. Die Delegation bestand aus Mitgliedern des Ministry of Science and Technology, der National Taiwan University, der National Cheng Kung University, der Kao Yuan University, des Metal Industries Research & Development Centre, der Taiwan Welding Society, der Taiwan Forging Association, der Kuang Tai Metal Industrial Co., der Prospect Metal Co. und der Charng Sheng Machinery Industry.

Am Beginn des Besuchs wurden im Rahmen einer Veranstaltung in der FFG die Kompetenzen und Interessensgebiete der taiwanischen Organisationen sowie der steirischen und oberösterreichischen Automobilcluster präsentiert. Danach wurde die Delegation vom steirischen Automobilcluster ACstyria empfangen. Nach Besuchen der Industriepartner Magna Steyr und AVL List wurde an der Montanuniversität Leoben ein ausführlicher Einblick in deren F&E-Kompetenzen geboten. Am letzten Tag stand ein Besuch des Automobil-Clusters Oberösterreich am Programm. Die taiwanische Delegation wurde im Regionalen Innovations Centrum RIC, bei BRP-Rotax sowie im Linz Center of Mechatronics erwartet. Ein besonderes Augenmerk galt hier der Ausbildung von Lehrlingen und Studierenden.