FFG startet Brancheninitiative Verpackungswirtschaft

Innovationsschub soll Wettbewerbsfähigkeit der Branche sichern und weiter ausbauen

Das Ziel der Initiative ist, Umfang und Qualität der Forschungs- und Innovationsaktivitäten der österreichischen Verpackungswirtschaft zu steigern. Schwerpunkt ist die gesamte Prozesskette Verpackung – von neuartigen Werkstoffen über Verpackungsmaschinen und Veredelungstechniken bis hin zu Logistiksystemen und Services. Der Startschuss für die Brancheninitiative erfolgte am Österreichische Verpackungstag 2018, der sich intensiv mit dem Thema „Circular Economy und Digitalisierung“ in der Verpackungsbranche auseinandersetzte. 

„Ökologische und technologische Entwicklungen stellen die Unternehmen vor neue Herausforderungen“, so die FFG-Geschäftsführer. „Durch Megatrends wie ‚Digitalisierung‘ und ‚Ökologische Nachhaltigkeit‘ ist die Branche einem hohen Innovationsdruck ausgesetzt.“ Hier seien neue Technologien gefragt: Von der ressourceneffizienten Herstellung von Verpackungen, neuen Verpackungsmaterialien, über die Verringerung von Produktverlusten bis hin zur Entwicklung und dem raschen Markteintritt neuer Verpackungslösungen.

Neben einer deutlichen Steigerung der Forschungsaktivitäten soll die Brancheninitiative Verpackung dazu beitragen, Kooperationen zwischen Unternehmen und wissenschaftlichen Partnern zu forcieren und auch komplexe Aufgabenstellungen und mögliche Zukunftsfelder zu bearbeiten. Vier Themen stehen dabei im Zentrum: Digitalisierung und Services, Maschinen und Elektronik, Verarbeitungs- und Produktionsprozesse, sowie Umwelt und Recycling.

Kontakt

Ernst Kössl MSc
Ernst Kössl MSc

T +43 5 7755 1208
ernst.koessl@ffg.at

Folder