Energy Transition 2050 – 5. Ausschreibung (in Planung)

Transitionsprozesse und Soziale Innovationen
Ausschreibung offen von 07.11.2022 12:00 bis 22.02.2023 12:00
Programmeigentümer/Geldgeber
Klima- und Energiefonds
Der Förderschwerpunkt Energy Transition 2050 befasst sich mit dem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Wandel hin zu einer kohlenstoffarmen und nachhaltigen Zukunft. Im Vordergrund stehen Transitionsprozesse und Soziale Innovationen, um die Energiewende zu beschleunigen und den Klimawandel auf ein beherrschbares Ausmaß zu begrenzen. In der 5. Ausschreibung des Programms werden voraussichtlich vier F&E-Dienstleistungen ausgeschrieben.

Was wird gefördert?

Gefördert werden F&E Dienstleistungen zu vorgegebenen Ausschreibungsinhalten. Dabei sind Lösungen und Handlungsempfehlungen entlang vordefinierter Fragestellungen pro Schwerpunkt zu erarbeiten.

Wer wird gefördert?

Angesprochen werden speziell Forscher:innen im Bereich Transformation, Transition und Soziale Innovationen | Praxisexpert:innen im Bereich Transformation, Transition und Soziale Innovationen | Unternehmen mit wirtschaftlich-sozialen Lösungen für die Energietransition | Akteure aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Förderhöhe richtet sich nach dem eingereichten Förderinstrument.

Was sind die Einreichkriterien?

Die ausschreibungsspezifischen Einreichkriterien sind im Ausschreibungsleitfaden zusammengefasst. Dieser wird zum Zeitpunkt der Ausschreibungseröffnung veröffentlicht

Was brauche ich für eine Einreichung?

Die Einreichung erfolgt über das eCall-System der FFG, in dem der Projektinhalt und die –kosten dargestellt werden. Welche Dokumente für die Einreichung erforderlich sein werden, wird im Ausschreibungsleitfaden angeführt. Dieser wird beim Ausschreibungsstart veröffentlicht.

Wann gibt es eine Entscheidung?

Mit einer Förderentscheidung ist voraussichtlich ab Juli des Jahres 2023 zu rechnen

Kontakt

Mag. Dr. Anita Hipfinger
Mag. Dr. Anita Hipfinger
Programmleitung
T +43 5 7755 5025
DI Karin Hollaus
DI Karin Hollaus
Programm-Managerin
T +43 5 7755 5046