Complexity Science

FTE Initiative

Complexity Science ist ein aufstrebender Forschungsansatz, der sich mit der Untersuchung komplexer, adaptiver Systeme beschäftigt und dabei auf Methoden und Konzepte aus verschiedenen Disziplinen zurückgreift. Gegenstand der Complexity Science sind komplexe, adaptive Systeme, deren Funktion und Zusammenwirken. Komplexe Systeme und Probleme bestehen aus zahlreichen, interagierenden und dynamischen Komponenten, das macht sie schwer einschätzbar. Über das Verstehen komplexer Systeme gelangen wir zu neuen Erkenntnissen über gesellschaftlich relevante Fragestellungen, um so den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu begegnen. Daher soll mit der FTE Initiative Complexity Science (CSFTE)die Etablierung der Komplexitätsforschung in Österreich vorangetrieben werden.

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung
Thema
Dienstleistungsinnovationen, Gesellschaft, Informationstechnologie, Karriere in der Forschung, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit, Themenoffen, Umwelt und Energie, Weltraum, weitere Themen
Förderinstrument
Geltungsbereich
national
Partner Nicht benötigt
Einreichung
Einreichung jederzeit möglich
FFG-Bereich
Thematische Programme
Auswahl durch Jury mit Hearing
Was wird gefördert Gefördert werden Vorhaben der orientierten Grundlagenforschung zum Auf- und Ausbau von Forschungsgruppen.
Min. / max. Förderung 2,0 Mio. € / 4,6 Mio. €
Förderbare Kosten Angaben zu den förderbaren Kosten stehen im Ausschreibungsleitfaden FTE Initiative Complexity Science und im aktuellen Kostenleitfaden der FFG (Version 2.1).
Min. / max. Laufzeit 48 - 72 Monate

Motivation und Ziele

In Übereinstimmung mit den forschungs-, technologie- und innovationspolitischen Zielen Österreichs ist die FTE-Initiative Complexity Science auf die Erreichung einer internationalen Spitzenposition Österreichs in der noch jungen und aufstrebenden Komplexitätsforschung ausgerichtet. Durch die Intensivierung der Zusammenarbeit verschiedener Forschungsgruppen und durch den gezielten Ausbau des Humanressourcenpotenziales wird die internationale Wettbewerbsfähigkeit gestärkt, wodurch Österreichs als Forschungsstandort gestärkt wird.  
Mit der FTE Initiative Complexity Science sollen sowohl Forschungsgruppen auf- und ausgebaut als auch gebündelt werden, um kritische Massen im Bereich Complexity Science in Österreich zu etablieren.

Beschreibung der Zielgruppe:
Die Ausschreibung richtet sich an außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Hochschulen (Universitäten und Fachhochschulen) und auf Forschungstätigkeiten ausgerichtete Vereine. Die Antragsteller müssen in jedem Fall im nichtwirtschaftlichen Bereich tätig sein. Als mögliche (weitere) Kooperationspartner sind Bedarfsträger und Institutionen, die eine Verbindung zur Anwendung herstellen, teilnahmeberechtigt, sie können jedoch nicht gefördert werden. Drittleistungen können nur zu Marktpreisen angeboten werden.

Weitere Informationen