JPI Urban Europe

"Global Urban Challenges, Joint European Solutions"

Städte und urbane Regionen sind mit vielfältigen Fragestellungen ihrer künftigen Entwicklung konfrontiert. Dies erfordert die Unterstützung urbaner Gebiete zur Steigerung der Lebensqualität, zur Verbesserung der Wohlfahrt für alle BürgerInnen und zur Transition in Richtung nachhaltiger und inklusiver Städte. Da städtische Gebiete in Europa unterschiedliche Dynamiken und Herausforderungen zeigen, ist es wichtig, diese Heterogenität bei allen Programmaktivitäten zu berücksichtigen.
Programmeigentümer/Geldgeber
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Start-Up, (Gemeinnützige) Vereine, Gebietskörperschaften, Multiplikatoren / Intermediäre
Themenbereich Dienstleistungsinnovationen, Gesellschaft, Informationstechnologie, Mobilität, Sicherheit, Umwelt und Energie, weitere Themen
Art des Angebots Förderung
Förderinstrument C4 E-I Kooperationsprojekt experimentelle Entwicklung / industrielle Forschung, C4 G Kooperationsprojekt orientierte Grundlagenforschung
Geltungsbereich -
Partner

Benötigt

Einreichung Einreichung nach Ausschreibungs-Prinzip
FFG-Bereich Thematische Programme
Auswahl durch
Was wird gefördert Die Joint Programming Initiative (JPI) Urban Europe ist ein transnationales Forschungs- und Innovationsprogramm, das auf den nationalen Strategien und Forschungsprogrammen der beteiligten Länder aufbaut. Entsprechend dem Mission Statement "Global Urban Challenges - Joint European Solutions" liegt das Hauptanliegen der Intiative in der Bereitstellung relevanter Lösungen und Verbesserungsansätze für Städte, deren BewohnerInnen und ihre wirtschaftliche Entwicklung.
Min. / max. Förderung 100.000 / 1.500.000
Förderbare Kosten Personalkosten, Kosten für Anlagennutzung, Sach- und Materialkosten, Drittkosten, Reisekosten, Gemeinkosten
Min. / max. Laufzeit 12 / 36 Monate
Verfügbarkeit von 01.06.2012 - laufend
Alle anzeigenWeniger anzeigen
Die stategische Forschungs- und Innovationsagenda der JPI Urban Europe bildet die strategische Basis zur Erreichung des Hauptanliegens der Initiative: der Verbesserung der Nachhaltigkeit in städtischen Räumen. Die Transition zu einer nachhaltigen und lebenswerten städtischen Zukunft soll entlang der folgenden fünf thematischen Prioritäten erfolgen, die in den einzelnen Ausschreibungen und komplementären Aktivitäten der JPI Urban Europe adressiert werden:
-  Dynamik wirtschaftlicher Veränderungen
-  Städtische Wohlfahrt und Finanzierung
-  Ökologische Nachhaltigkeit und Resilienz in Städten
-  Erreichbarkeit und Konnektivität
-  Steuerung und Partizipation

Beschreibung der Zielgruppe

KMU, GU, Start-ups, Forschungseinrichtungen, Kompetenzzentren, Universitäten, Fachhochschulen, Konsortien, (Gemeinnützige) Vereine sowie Gebietskörperschaften.