COMET-Projekte 7. Ausschreibung – 21 Projektanträge eingereicht

Eingereichte Projekte werden jetzt evaluiert

In der 7. COMET-Projekte Ausschreibung wurden insgesamt 21 COMET-Projektanträge eingereicht. Insgesamt wurden ca. 27 Millionen EUR an Bundesförderung und ca. 13 Millionen Euro an Landesmitteln beantragt, wobei sich die beantragten Gesamtkosten auf ca. 95 Millionen EUR belaufen. Es stehen ca. 10 Millionen EUR an Bundesmittel zur Verfügung.

Die eingereichten Anträge werden nach Formalprüfung extern bzw. intern begutachtet. Die externe Begutachtung wird gemeinsam vom Wissenschaftsfonds (FWF) und der Christian-Doppler-Forschungsgesellschaft (CDG) abgewickelt und erfolgt durch internationale FachgutachterInnen. Die interne Begutachtung wird seitens der FFG durchgeführt. Die Jurysitzung findet am 12./13. Juni 2018 in der FFG statt.

In Bezug auf den Hauptstandort der eingereichten Projekte liegt die Steiermark mit 10 Anträgen vor Oberösterreich (4) und Wien (4). Jeweils ein Hauptstandort liegt in den Bundesländern Salzburg, Tirol und Vorarlberg.Die thematischen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Informatik, intelligente Produktion, Life Sciences, Energie und Mobilität.