FFG ist starker Partner für Forschung und Innovation im IKT-Bereich

Informations- und Kommunikationstechnologien stehen im Fokus der "ICT 2018" im Rahmen des österreichischen EU-Ratsvorsitzes – Ideenmarathon bei der großen heimischen Jahresveranstaltung "IMAGINE18" des BMVIT und der FFG

 


FFG-Geschäftsführer Klaus Pseiner gab den Startschuss für den Ideenmarathon bei der "IMAGINE18".
 

"Die FFG ist ein starker Partner für Forschung und Innovation im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien – sowohl auf nationaler wie auch europäischer Ebene", so Henrietta Egerth und Klaus Pseiner, die beiden Geschäftsführer der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG. Von 4. – 6. Dezember 2018 findet im Rahmen der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft die Konferenz "ICT 2018" statt, bei der unter dem Motto "Imagine Digital – Connect Europe" mehr als 6.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Austria Center Vienna erwartet werden. Die FFG unterstützt die Europäische Kommission und das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) bei der Organisation dieser größten IKT-Netzwerkveranstaltung Europas und ist u.a. mit dem FFG-Fördermobil im "Austrian Village" vor Ort.
 


FFG-Geschäftsführer Klaus Pseiner mit dem FFG-Team der "IMAGINE18".
 

Bei der "IMAGINE18" – die österreichische IKT-Jahresveranstaltung von BMVIT und FFG wurde heuer in die "ICT 2018" integriert – gab FFG-Geschäftsführer Klaus Pseiner am 5. Dezember 2018 den Startschuss für den Ideenmarathon. "Im IKT-Bereich sind die Entwicklungen rasant – daher bin ich sehr gespannt, welche Ideen beim Ideenmarathon präsentiert und dann auch prämiert werden. Je innovativer, desto besser", so Klaus Pseiner anlässlich der Eröffnung des Ideenmarathons, bei dem Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die im Vorfeld der IMAGINE18 ihre innovative IKT-Idee eingereicht haben, diese dem Publikum vorstellten. Die vom Publikum ermittelte Gewinnerin/der vom Publikum ermittelte Gewinner wird von Bundesminister Norbert Hofer bei der Schlusszeremonie der ICT Konferenz auf die Bühne geholt.

 


Das FFG-Team beim FFG-Fördermobil.
Credit: BKA/Christopher Dunker

 

Die FFG organisiert bei der "ICT 2018" weiters zwei Networking Sessions mit Fokus auf die Vernetzung von digitalen Startups sowie via Enterprise Europe Network und Ideal-ist das größte Matchmaking Event mit mehr als 6.700 face2face-Meetings. Neben hochkarätigen Vortragenden bietet die "ICT 2018" insbesondere auch ein breites Vernetzungsangebot und ist eine Plattform für aktuelle Entwicklungen in Hinblick auf das kommende Rahmenprogramm für Forschung und Innovation "Horizon Europe" (2021 – 2027), wo unter österreichischem EU-Ratsvorsitz jüngst eine Grundsatzeinigung zur künftigen Ausrichtung gelungen ist. Als Nationale Kontaktstelle für das EU-Forschungsrahmenprogramm "Horizon 2020" ist die FFG auch auf europäischer Ebene ein starker Partner für die Forscherinnen und Forscher sowie Unternehmen in Österreich und stellt für die entsprechenden Ausschreibungen im IKT-Bereich ein umfassendes Informations- und Beratungsangebot zur Verfügung. Mit Erfolg: Sei Beginn von "Horizon 2020" im Jahr 2014 konnten im Bereich IKT bereits 148 Millionen Euro (Datenstand Oktober 2018) nach Österreich geholt werden.