Klimaschutzministerium: Mit dem Öko-Scheck unkompliziert 12.000 Euro für klimaschonende Projekte erhalten

300 Millionen Euro an Förderungen für Klimainnovationen bis 2022 mit dem Klimaschutz-Konjunktur-Paket beschlossen

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler stellt mit dem Klimaschutz-Konjunktur-Paket 300 Millionen Euro zusätzlich an Förderungen bis 2022 zur Verfügung. Unterstützt werden damit innovative Projekte, die eine smarte, klimaschonende Wirtschaftsweise vorantreiben. Besonderes Zuckerl ist dabei der sogenannte Öko-Scheck. KMUs und gemeinnützige Organisationen können hier unkompliziert 12.000 Euro für die Umsetzung von klimaneutralen, nachhaltigen Innovationen beantragen.

BU: Klimaschutzministerin Leonore Gewessler mit den neuen Öko-Scheck; Fotocredit: BMK/Cajetan Perwein

Mehr Infos zum neuen Öko-Scheck

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler:Die Klimakrise ist die größte Frage unserer Zeit. Durch unsere Investitionen in Grüne Technologien unterstützen wir eine klimafreundliche Transformation unserer Wirtschaft und schaffen zukunftsfähige Arbeitsplätze. Mit einer ressourcenschonenderen Wirtschaft liefern wir einen essentiellen Beitrag zum Green Deal Europas und der Erreichung der weltweiten Klimaziele.

Geschäftsführer und Geschäftsführerin der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG Klaus Pseiner und Henrietta Egerth: „Gemeinsam mit dem Klimaschutzministerium haben wir ein effizientes Bündel an Fördermaßnahmen geschnürt, mit dem wir die Forschung und Entwicklung in klimawichtigen Wirtschaftsbereichen von der Produktion über die Energie bis hin zur Baubranche gezielt ansprechen“.

Die Förderprogramme sind bewusst breit gehalten. Neu im Förderportfolio ist der Öko-Scheck. Er hilft KMUs und gemeinnützigen Organisationen unkompliziert mit bis zu 12.000 Euro dabei, klimaneutrale und nachhaltige Innovationen umzusetzen.

Weiters sind folgende weitere Programme der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) mit Mitteln aus dem Klimaschutz-Konjunktur-Paket dotiert:

  • Unternehmensprojekt Experimentelle Entwicklung für neue oder verbesserte Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen
  • Green Frontrunner für die Qualität und Effizienz von Produktionsprozessen oder neuen Produkt-Innovationen
  • Bauforschung PLUS für klimafreundlichen Mehrwert in der und durch die Bauwirtschaft
  • Produktion der Zukunft für neue Technologien und Produktionsverfahren einer kohlenstoffarmen, ressourcenschonenden, kreislauforientierten und umweltfreundlichen Industrie

Klimaschutzministerin Leonore Gewessler: „Mit unserem Klima-Konjunktur-Paket unterstützen wir heimische Unternehmen dabei, sich klimafreundlich zu entwickeln. Besonders jetzt, in der Coronakrise, sind diese Förderungen ein wichtiges Tool um die Innovationskraft unserer Wirtschaft zu stärken, Arbeitsplätze zu schaffen und sie grün und zukunftsfähig zu machen“.

Alle Details zu den Förderprogrammen und Möglichkeiten der Einreichung sind hier abrufbar: www.ffg.at/klimaschutzpaket2020

Auch das Förderservice der FFG informiert Sie über Details zu den Förderprogrammen und Möglichkeiten der Einreichung unter foerderservice@ffg.at

 

Kontakt

 Förderservice
Förderservice

T +43 5 7755-0
foerderservice@ffg.at