Software-Experten aus 35 Ländern vernetzten sich in Wien

Über 500 Teilnehmer bei den 4th International B2B Software Days

Aktuelle Trends in der digitalen Ökonomie und die persönliche Vernetzung mit Forschungs- und Kooperationspartnern standen im Zentrum der 4. Internationalen B2B Software Days am 25. Und 26. April in Wien. Über 500 Unternehmer und Forscher aus 35 Ländern besuchten die Veranstaltung.

Im Bild: Jordan Janeczko (Atos Centers of Excellence and Innovation), Andrea Kindler (FFG), Jan Wildeboer (Red Hat), Stephan Sigrist (W.I.R.E. Think Tank), Robert Bodenstein (FV UBIT), Henrietta Egerth (FFG), Jim Connor (Sand Hill Angels), Matthias Bischof (AWS), Stefan Riegler (BMWFW), Michael Otter (WKO, AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA), Matthias Grabner (WKO, AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA). Foto: Wolfgang Stöttinger

Unter dem Motto „The Future of Digital Business“ boten Vorträge namhafter Experten wie Jim Connor (Sand Hill Angels), Jordan Janeczko (Atos Centers of Excellence and Innovation), Jan Wildeboer (Red Hat) und Stephan Sigrist (W.I.R.E. Think Tank) einen aktuellen Überblick über Trends und Herausforderungen für die Branche.

Einen Schwerpunkt der International B2B Software Days bildeten die im Vorfeld vereinbarten bilateralen Gespräche. Mehr als 350 Teilnehmer nutzten diese Gelegenheit, um am ersten Tag in 850 persönlichen Meetings zukünftige Kooperationen zu besprechen. Ziel der Gespräche war, die Geschäfts- und Kooperationsanbahnung maßgeblich zu beschleunigen und die internationale Vernetzung zu intensivieren.

Mehr als 850 einzelne Gespräche wurden im Rahmen der Veranstaltung organisiert. Foto: Wolfgang Stöttinger

Präsentiert wurden zudem Projektideen aus dem EUREKA-Programm, dem Netzwerk für anwendungsnahe Forschung und Entwicklung in Europa, mit der Möglichkeit für Teilnehmer, als Partner in diese Projekte einzusteigen. Ergänzende Themen waren die Finanzierung von Projekten und Strategien, wie man erfolgreich Partner für den internationalen Markteintritt findet. Im Rahmen einer Pitching Session bekamen acht Start-ups die Chance, österreichischen Business Angels ihre Innovationen zu präsentieren.

Die 4. International B2B Software Days - The Future of Digital Business sind eine gemeinsame Veranstaltung von FFG, AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA, der Wirtschaftsagentur Wien und der AWS. Die Veranstaltung wird in enger Kooperation mit dem Enterprise Europe Network, EUREKA und der Internationalisierungsoffensive go-international organisiert.

Aufgrund des großen Erfolgs und des regen Interesses soll die Veranstaltung 2019 wiederholt werden.