Online-Infopaket „Dritte in Horizon Europe, Fokus kooperative Projekte“

Grundsätzlich müssen Konsortien ausreichende Ressourcen haben, um ein Horizon Europe-Projekt selbständig durchzuführen. Die „Beneficiaries“ tragen als Unterzeichnende des Fördervertrags die inhaltliche und finanzielle Verantwortung für das geplante Vorhaben. Mitunter kann es aber erforderlich sein, Teilnehmende in das Projekt einzubinden, die den Fördervertrag nicht unterzeichnen, die sogenannten „Dritten“ oder “Third Parties“.

Wir geben Ihnen in unseren kurzen Videos einen Überblick, welche Arten von „Dritten“ es gibt, die rechtlichen und finanziellen Grundlagen dazu, was sie voneinander unterscheidet, und wie Sie diese im Antrag berücksichtigen müssen (die Beispiele sind anhand eines Antrags für eine „Research and Innovation Action/“Innovation Action“ ausgewählt).

Zusätzlich haben wir in einem „Infosheet“ die wichtigsten Informationen tabellarisch für Sie zusammengefasst.

Videoreihe zu „Dritte in Horizon Europe“

Weitere hilfreiche Informationen

Kontakt

Dr. Astrid HOEBERTZ
Dr. Astrid HOEBERTZ
Nationale Kontaktstelle Gesundheit, demografischer Wandel und Wohlergehen
T 0043577554104
Mag. Tamara-Katharina MITISKA
Mag. Tamara-Katharina MITISKA
Nationale Kontaktstelle für Recht und Finanzen in den EU-Rahmenprogrammen
T 0043577554009