KIRAS Ausschreibung 2019

Das österreichische Förderprogramm für Sicherheitsforschung
Ausschreibung geöffnet von 14.10.2019 12:00 bis 14.02.2020 12:00
Programmeigentümer/Geldgeber
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Im Rahmen der FTI Initiative KIRAS stehen für die kommende Ausschreibung 9 Mio € zur Verfügung. Im Zuge der KIRAS Ausschreibung 2019 werden sowohl kooperative F&E-Projekte als auch F&E-Dienstleistungen ausgeschrieben. Für die kooperativen Projekte stehen 7.5 Mio € zur Verfügung, für die F&E-Dienstleistungen 1.5 Mio €. Im Rahmen der kooperativen F&E-Projekte besteht auch in diesem Jahr die Möglichkeit der bilateralen Einreichung mit dem deutschen Sicherheitsforschungsprogramm.

Nehmen Sie die Gelegenheit wahr, den KIRAS Einreichertag am 21.10.2019 zu besuchen.

Ausschreibungsschwerpunkte

Kooperative F&E-Projekte – national

  • Echtzeitanalyse zur strukturierten Erfassung krimineller Aktivitäten im Kontext von Kryptowährungen und Blockchain-basierten Systemen
  • Monitoring und Analyse von Remittances/Rücküberweisungen
  • Anforderungen bei Interventionsmaßnahmen in Untertageinfrastrukturen
  • Smart Natural Disaster Prediction – Früherkennung von Katastrophenereignissen mit Hilfe künstlicher Intelligenz
  • Technikfolgenabschätzung und Risikobewertung innovativer Technologien und Materialien und ihrer emergenten Risiken im Dienste von Sicherheitsdienstleistern
  • Analyse und Identifikation von sicherheitsrelevanten Trends, Risiken und Chancen aus Multimedia-Daten im Cyber-Bereich
  • Alternative Technologien zur Erfassung, Verfolgung und Bekämpfung von UAV im urbanen Raum sowie im Rahmen des Objektschutzes
  • Effiziente Haftgestaltung durch sicherheitsarchitektonische Elemente
  • Medien-forensische Werkzeuge zur Erkennung von gefälschtem Bild, Video und Audiomaterial im Internet (Hybrid-Threats – Fake-News)
  • Höchste Datensicherheit durch Quanten Key Distribution (QKD) Kryptographie für Behördendaten
  • Besserer Datenschutz und –sicherheit für einen nationalen Datenraum
  • Technologiefolgenabschätzung und Konsequenzanalyse
  • Informationsraum Assessment
  • Identifikation sicherheitsrelevanter außenwirtschaftlicher Mechanismen
  • Notfallkiosk: Digitale Kommunikation in einem Blackout Szenario
  • Sicherheit von Energie Communities und Peer-to-Peer Energieversorgungsansätzen
  • Digitale Qualifikationsprofile und deren Verifikation im Krisen- und Katastrophenschutz
  • Digitaler Thesaurus für das Krisen- und Katastrophenmanagement
  • „Build back better“ durch automatisierte Informationsverarbeitung in der Wiederherstellungsphase nach Katastrophen
  • Automatisierte Erfassung und Vorverarbeitung von Lageinformationen
  • Gefahrenstoffe: Unterstützung von Feldarbeit und Bewusstseinsbildung für Betreiber Kritischer Infrastrukturen, Behörden und der Bevölkerung
  • Multi-Sensor Fusion für den Perimeterschutz und Schutz großer Anlagen von kritischen Infrastrukturen
  • Autonome, multimodale Sensorsysteme zum Schutz kritischer Infrastrukturen
  • Schwarmbasierte Nutzung von UAS zur Unterstützung in Krisen- und Katastrophenszenarien

 

Kooperative F&E-Projekte – bilateral Österreich-Deutschland

  • Künstliche Intelligenz in der zivilen Sicherheitsforschung

 

F&E-Dienstleistungen

  •  Einsatz und Ausbildung von Personenspürhunden
  •  Aus- und Weiterbildungsmodule für höher qualifiziertes Sicherheitspersonal
  • MigrantInnen-Milieus und Diaspora Connection in Österreich
  • Weiterentwicklung und Effizienzsteigerung im Krisen- und Katastrophenschutzmanagement
  • Kriminalprävention mit der Zielgruppe Jugendliche
  • Analyse des Radikalisierungspotenzials in Maßnahmen aus dem Bereich „Arbeitsmarkt und Soziales“
  • Aspekte bei Verwendung von Fahrassistenzsystemen bei Dienstfahrzeugen
  • Studie zu Post-Quantenkryptographie
  • Evaluation der Anwendungspraxis von Freiheitsbeschränkungen in Heimen
  • Chancen und Risiken digitaler Unterstützungssysteme bis hin zu künstlicher Intelligenz im Strafvollzug
  • Regulatory Sandboxes
  • Finanzraum Assessment
  • Technologiefolgenabschätzung: Resilienz der Bevölkerung vor dem Hintergrund zunehmender E-Mobilität
  • Fokus Religion und Rechtsstaat: Ein europäischer Islam als Beitrag zur inneren Sicherheit Österreichs

 

Zugelassene Projektarten/Instrumente

Zu den genannten Themenfeldern können Kooperative F&E-Projekte, sowie F&E-Dienstleistungen eingereicht werden. Einschränkungen bzgl. der Projektarten/Instrumente sind dem Ausschreibungsleitfaden zu entnehmen.

Detaillierte Angaben zu den Programmzielen, den Schwerpunkten und den individuellen Bedingungen und Konditionen finden sie im Ausschreibungsleitfaden sowie im Instrumentenleitfaden (siehe Downloadcenter).


Beratungsgespräche

Gerne stehen wir Ihnen für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Kontakt

Christian Brüggemann MLS
Christian Brüggemann MLS
Erstberatung
T +43 5 7755 5071
christian.brueggemann@ffg.at
Dr. Polina Wilhelm
Dr. Polina Wilhelm
Erstberatung
T +43 5 7755 5072
polina.wilhelm@ffg.at

Zusätzliche Informationen