Mobilität der Zukunft - 8. Ausschreibung (Herbst 2016)

Mit Schwerpunkten der Initiative "Automatisiert - Vernetzt - Mobil" im Rahmen des Aktionsplans Automatisiertes Fahren

Verfügbarkeit: 24.10.2016 07:00 bis 15.02.2017 12:00
Mobilität der Zukunft ist das österreichische Förderungsprogramm für Forschung, Technologieentwicklung und Innovation im Mobilitätsbereich. Im Fokus steht die nachhaltige Entwicklung und Sicherung der Mobilität bei gleichzeitiger Minimierung der negativen Auswirkungen des Verkehrs.
Programmeigentümer/Geldgeber
In der 8. Ausschreibung werden Schwerpunkte aus dem Thema "Automatisiertes Fahren" ausgeschrieben. Insgesamt stehen 5 Mio. € zur Verfügung.
 
Automatisiertes und vernetztes Fahren ist eine Zukunftstechnologie an der Schnittstelle von Mobilität und digitaler Wirtschaft. Die Integration neuer Technologien und Kommunikationssysteme eröffnet enorme Potenziale für die Mobilität des 21. Jahrhunderts, insbesondere im Hinblick auf Erhöhung der Verkehrssicherheit, der Verkehrseffizienz, der Reduktion des Energieverbrauchs und der Emissionen. Basierend auf dem Aktionsplan Automatisiertes Fahren des BMVIT und der programmübergreifenden Initiative „Automatisiert-Vernetzt-Mobil“, werden in dieser Ausschreibung Projekte mit Bezug zum automatisierten Fahren in folgenden Schwerpunkten ermöglicht:
 
2.1 Testumgebungen für automatisiertes Fahren ("Fast Track")
2.2 Technologien für automatisiertes Fahren
 
Weitere Schwerpunkte zum Thema Automatisiertes Fahren in anderen Ausschreibungen finden Sie hier.
 
Die Ausschreibungsunterlagen finden Sie im DOWNLOADCENTER.
 
Die Projekteinreichung ist ausschließlich elektronisch im eCall bis zum 15. Februar 2017; 12:00 Uhr möglich.
 
Eine spätere Einreichung (nach 12:00 Uhr) wird nicht mehr berücksichtigt und führt zum Ausschluss aus dem Auswahlverfahren!
 
Ein detailliertes Tutorial zum eCall finden sie hier.