Förderschwerpunkt Automatisiertes Fahren

Überblick über die aktuellen Ausschreibungen

Nationale Programme

Automatisiertes und vernetztes Fahren ist eine Zukunftstechnologie an der Schnittstelle von Mobilität und digitaler Wirtschaft. Das bmvit stellt für diese Initiative bis 2019 rund 20 Mio. € zur Verfügung. Diese sollen investiert werden in:

  • den Aufbau von integrierten Forschung-/Entwicklung-/Testumgebungen (Mobilität der Zukunft)
  • F&E Projekte (Mobilität der Zukunft, IKT der Zukunft)
  • sicherheitskritische Forschungsaktivitäten (KIRAS)
  • Stiftungsprofessuren für den Aufbau von wissenschaftlichen Kompetenzen

 

Die Integration neuer Technologien und Kommunikationssysteme eröffnet enorme Potenziale für die Mobilität des 21. Jahrhunderts, insbesondere im Hinblick auf Erhöhung der Verkehrssicherheit, der Verkehrseffizienz, der Reduktion des Energieverbrauchs und der Emissionen. Für die  Wirtschaft könnte daraus ein großes Wertschöpfungspotenzial resultieren, da sowohl die Verkehrstechnik- als auch die IT- Industrie Schlüsselsektoren in Österreich sind.

Internationale Programme

Durch ein enges Zusammenwirken mit den europäischen F&E-Förderinstrumenten wie z.B. Horizon 2020 und ECSEL (Electronic Components and Systems for European Leadership) und die strategische Orientierung durch die international abgestimmten Roadmaps in Europäischen Technologieplattformen wie z.B. ERTRAC (European Road Transport Research Advisory Council) und EPoSS (European Technology Platform on Smart System Integration) sollen Synergien optimal genutzt werden und die System-/Technologiekompetenz ausgebaut und damit der Wirtschafts- und Innovationsstandort Österreichs gestärkt werden.

Aktuelle Ausschreibungen in Horizon 2020
Automated Road Transport - H2020-ART-2019


  • DT-ART-03-2019: Human centred design for the new driver role in highly automated vehicles
  • DT-ART-04-2019: Developing and testing shared, connected and cooperative automated vehicle fleets in urban areas for the mobility of all 
     

 

Einreichfristen

25. April 2019, 17:00 Uhr 

Kontakt

DI (FH) Norbert Hainitz
DI (FH) Norbert Hainitz
Mobilität und IKT
T +43 5 7755 5032
norbert.hainitz@ffg.at
Christian Brüggemann MLS
Christian Brüggemann MLS
Sicherheitsforschung
T +43 5 7755 5071
christian.brueggemann@ffg.at
DI Hans Rohowetz
DI Hans Rohowetz
Mobilität in Horizon 2020
T +43 5 7755 4303
hans.rohowetz@ffg.at
Mag. Doris Vierbauch
Mag. Doris Vierbauch
ECSEL
T +43 5 7755 5024
doris.vierbauch@ffg.at

Aktionsplan

Das BMVIT hat im Frühjahr 2016 auf Basis des Aktionsplans „Automatisiert-Vernetzt-Mobil“ die Initiative Automatisiertes Fahren gestartet.