Take Off - Ausschreibung 2020

FTI-Förderung für den österreichischen zivilen Luftfahrtsektor
Ausschreibung offen von 13.10.2020 12:00 bis 24.02.2021 12:00
Programmeigentümer/Geldgeber
BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Bis zum 24. Februar 2021, 12:00 Uhr wird für den zivilen österreichischen Luftfahrtsektor ein Budget von 9,9 Mio. € ausgeschrieben. Davon sind 3,5 Mio. € für transnationale Projekte im Rahmen der aktuellen Take Off und LuFo Ausschreibungen vorgesehen (indikativ). Gesucht werden innovative Forschungsvorhaben die auf Luftfahrtanwendungen abzielen. Mit der Take Off Ausschreibung 2020 möchte das BMK einen besonderen Fokus auf Klimaschutz, nachhaltige Entwicklung, die Dekarbonisierung, die Stärkung des Wirtschaftsstandorts, Konjunkturbelebung nach der COVID-19 Krise, und die Nutzerfreundlichkeit setzen.

 

Die Ziele der Take Off Ausschreibung 2020 sind:

  1. Emissionsreduktion in der Luftfahrt für ein zukunftsfähiges Wachstum
  2. Digitalisierung für eine wettbewerbsfähige, sichere und/oder umweltfreundliche Luftfahrt
  3. Fokussierung auf den Faktor Mensch für eine leistungsfähige und serviceorientierte Luftfahrt

 

Inhalt der Ausschreibung:

In der Ausschreibung 2020 sind folgende Schwerpunkte zur Förderung ausgeschrieben

  • Österreichische Marktsegmente/Nischen
  • Neue Luftfahrtforschungsthemen
  • Systemfähigkeit in der Luftfahrt
  • Automatisierte/Autonome Luftfahrt

 

Zugelassene Projektarten/Instrumente:

Zu den genannten Themenfeldern können Sondierungen sowie Kooperative F&E Projekte eingereicht werden. Einschränkungen bzgl. der Projektarten/Instrumente bei den jeweiligen Ausschreibungsschwerpunkten sind dem Ausschreibungsleitfaden zu entnehmen.

Zudem sind im Ausschreibungsschwerpunkt „Neue Luftfahrforschungsthemen" F&E Dienstleitungen zum Thema "Anwendungspotenziale von Wasserstoff für den österreichischen Luftfahrtsektor" ausgeschrieben.

Detaillierte Angaben zu den Programmzielen, den Schwerpunkten und den individuellen Bedingungen und Konditionen finden Sie im Ausschreibungsleitfaden sowie im Instrumentenleitfaden (siehe Downloadcenter).

Hier finden Sie ein detailliertes Tutorial zum eCall

 

Voraussichtlicher Zeitplan:

  • Einreichschluss:    24. Februar 2021, 12:00 Uhr
  • Formalprüfung:     März 2021
  • Evaluierung:           April/Mai 2021
  • Entscheidung:        Juli 2021  

 

Beratung:

Die FFG bietet die Möglichkeit eines Beratungsgespräches für Ihr Vorhaben im Rahmen von "Take Off" an. Details zur Terminvereinbarung entnehmen Sie dem Ausschreibungsleitfaden.

Die Projekteinreichung ist ausschließlich elektronisch im eCall bis zum 24. Februar 2021, 12:00 Uhr möglich. Eine spätere Einreichung (nach 12:00 Uhr) wird nicht mehr berücksichtigt und führt zum Ausschluss aus dem Auswahlverfahren!

Kontakt

Dipl.-Ing. (FH) Vera Eichberger
Dipl.-Ing. (FH) Vera Eichberger
Leitung
T +43 5 7755 5062
vera.eichberger@ffg.at
Sabine Kremnitzer MSc, MA
Sabine Kremnitzer MSc, MA
Programmmanager
T +43 5 7755 5064
sabine.kremnitzer@ffg.at
Dr. Polina Wilhelm
Dr. Polina Wilhelm
Programmmanager
T +43 5 7755 5072
polina.wilhelm@ffg.at
Harald Krautgasser-Steidl
Harald Krautgasser-Steidl
Programmmanager
T +43 57755 5063
harald.krautgasser-steidl@ffg.at

Zusätzliche Informationen