EUREKA GlobalStars Call mit Indien

Ausschreibung für marktnahe Forschungsprojekte im Bereich Key Enabling Technologies for Healthcare, Agriculture and Water
Call open from 21.02.2020 09:00 bis 30.11.2020 17:00
Programmeigentümer/Geldgeber
Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG
Im Rahmen des EUREKA-Netzwerks ist seit 21. Februar 2020 eine GlobalStars-Ausschreibung für marktnahe Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Key Enabling Technologies for Healthcare, Agriculture and Water geöffnet.

Aktueller Hinweis: Aufgrund der Covid-19-Krise wurde die Deadline der Ausschreibung bis 30. November 2020 verlängert!

Alle Details zur Ausschreibung finden Sie hier.

  • An der Ausschreibung beteiligte Länder sind Indien, Österreich, Belgien (Flandern), Finnland, die Niederlande, Schweden und die Schweiz.
  • Topics: chemical technologies, digital technologies, engineering technologies, advanced materials, biotechnologies, micro- & Nanotechnologies
  • Förderungen kommen aus den nationalen Agenturen bzw. Ministerien:  Department of Biotechnology, Ministry of Science & Technology (IN), FFG (AT), VLAIO (BE, Flanders), Business Finland (FI), Netherlands Enterprise Agency RVO.nl (NL), Vinnova (SE), Innosuisse (CH)
  • In Österreich sind ausschließlich Unternehmen einreichberechtigt. Universitäten und Forschungseinrichtungen können als Subauftragnehmer am Projekt beteiligt sein.
  • Gefördert wird marktnahe Forschung, konkret "Experimentelle Entwicklung".
  • Das Mindestkonsortium besteht aus einer unabhängigen Organisation aus Indien und einem österreichischen Unternehmen.
  • Das Projekt generiert Benefits für alle involvierte Unternehmen gleichermaßen.

 

Darüber hinaus unterstützt Sie das Enterprise Europe Network (EEN) in Österreich gerne bei der Partnersuche. 

 

Informationen zur Einreichung:

Bis zum Stichtag der Einreichfrist, dem 30.11.2020, 17:00 CET, muss eine gemeinsame Projektskizze abgegeben werden. Die ausgefüllte EUREKA Project Application Form (zu finden im Download) schicken Sie bitte per E-Mail mit dem Betreff "GlobalStars India Call 2020" an: globalstars@eurekanetwork.org 

ACHTUNG: Für diesen Call sind weitere Dokumente (Annex 1 & 2 sowie Document with scanned signature) verpflichtend auszufüllen, Sie finden diese auf der internationalen EUREKA-Webseite

Der Antrag muss von allen Projektpartnern firmenmäßig unterzeichnet sein. 

Bis 30.11.2020 ist auch der nationale Antrag zu stellen. In Österreich ist dies ein Basisprogramm-Antrag via eCall

Hinweis: Um eine EUREKA-Zuordnung zu erleichtern und so die Zuschussförderung zu gewährleisten, muss der Langtitel des Basisprogramm-Antrags unbedingt wie folgt lauten: "EUREKA Indien 2020 Projekttitel". Im Kurztitel des Basisprogramm-Antrags bitte: "EUREKA Projektakronym" anführen. Es ist auch darauf zu achten, dass der nationale Antrag den gleichen Projekttitel enthält wie der internationale EUREKA-Antrag.

Förderung:

  • Die Förderung erfolgt aus nationalen Mitteln und nach nationalen Richtlinien (in Österreich FFG-Richtlinien).
  • In Österreich gelten Ausschreibungsleitfaden und Kostenleitfaden der Basisprogramme.
  • Die Förderung erfolgt in Form nicht rückzahlbarer Zuschüsse, vorausgesetzt internationaler Kooperation.

 

Die Förderintensität für Unternehmen beträgt:

  • Kleine Unternehmen max. 60 %
  • Mittlere Unternehmen max. 50 %
  • Große Unternehmen max. 40 %

Erwarteter Projektstart: Dezember 2020.

Kontakt

Mag. Marie-Katharine Traunfellner
Mag. Marie-Katharine Traunfellner
Expertin EUREKA
T +43 5 7755 4705
marie-katharine.traunfellner@ffg.at
Dr. Michael Walch
Dr. Michael Walch
Experte EUREKA
T +43 5 7755 4901
michael.walch@ffg.at
Mag. Johanna Scheck
Mag. Johanna Scheck
Expertin EUREKA
T +43 5 7755 4907
johanna.scheck@ffg.at