COST - Teilnahmebedingungen

Lesen Sie hier, wie Sie sich am Programm COST beteiligen können:

InteressentInnen aus den 36 COST Mitgliedstaaten und einem kooperierenden Land (Israel) können an COST Aktionen teilnehmen und Förderung erhalten. Darüber hinaus sind COST Aktionen unter bestimmten Voraussetzungen offen für die ganze Welt. Spezieller Fokus wird auf JungforscherInnen, Gender Balance, Integration der Industrie und die Beteiligung sogenannter „Inclusiveness Target Countries“ (ITC) gelegt.
Programmeigentümer/Geldgeber
  • EU und COST
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Forschungseinrichtungen, Einzel-ForscherInnen
Themenbereich Gesellschaft, Informationstechnologie, Karriere in der Forschung, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Mobilität, Umwelt und Energie, weitere Themen
Art des Angebots Förderung
Förderinstrument Finanzierung
Geltungsbereich -
Partner

Benötigt

Ein COST Konsortium besteht aus mindestens 5 Partnern aus mindestens 5 verschiedenen COST Mitgliedstaaten. Darüber hinaus können auch Partner aus "Near Neighbor Countries" und "International Partner Countries" aufgenommen werden. Ein besonderer Fokus wird auf die Integration junger ForscherInnen, Gender Balance sowie die Einbeziehung von Industrie und den sogenannten "Inclusiveness Target Countries" gelegt.

Einreichung Einreichung jederzeit möglich
FFG-Bereich Europäische und Internationale Programme
Auswahl durch
Was wird gefördert Gefördert werden Netzwerke zur Koordination und Weiterentwicklung nationaler Forschungsinitiativen. COST fördert somit keine Forschung an sich, sondern Reisekosten für die Teilnahme an Meetings, Organisationskosten von so genannten Short Term Scientific Missions (STSM), Training Schools, Konferenzen, etc. sowie Dissemination.
Min. / max. Förderung n.A. / n.A.
Förderbare Kosten Reisekosten, organisatorische Kosten für STSMs, Training Schools, Konferenzen, Workshops, etc. Administrative Kosten für den Grant Holder. COST fördert KEINE Forschung und/oder Personalkosten!
Min. / max. Laufzeit 0 / 48 Monate
Verfügbarkeit von 01.01.2014 - laufend
Alle anzeigenWeniger anzeigen

Wie beteilige ich mich?

  1. COST lädt ExpertInnen auf Basis einer kontinuierlichen Ausschreibung  - ein "Open call", mit 1-2 Stichtagen/Jahr - zur Einreichung von Projektanträgen ein.  Nach Evaluierung dieser Anträge werden in der Regel etwa 25 neue COST-Aktionen pro Jahr für einen Zeitraum von 4 Jahren gefördert. Die durchschnittliche Fördersumme beläuft sich auf 130.000 Euro pro Jahr pro Aktion.
     
    Das nächste Collection Date ist für 20. April 2018, 12 Uhr festgelegt!
     
    Derzeit sind über 300 COST-Aktionen operativ, an denen sich im Durchschnitt ExpertInnen aus 24 Staaten beteiligen.
     
  2. Beteiligen Sie sich an bereits laufenden COST Aktionen:
    Bei COST ist die Teilnahme an bereits laufenden COST Aktionen in der Regel bis zu max. 2,5 Jahre nach Start der jeweiligen Aktion möglich. COST Aktionen die für österreichische Beteiligung offen sind, finden Sie hier.
    Sie möchten sich als Mitglied des Management Committees bewerben? Bitte nutzen Sie den Teilnahmeantrag im Download Center!

Beschreibung der Zielgruppe

COST steht allen InteressentInnen aus dem akademischen & nicht akademischen Bereich offen. Wichtige Voraussetzung bildet ein national gefördertes Forschungsvorhaben (wie Auftragsforschung, Förderung durch Forschungsförderungsfonds, Privatfinanzierung durch Unternehmen, Eigenfinanzierung und/oder sonstige Finanzierung). 36 europäische Länder (davon alle 28 EU-Mitgliedsstaaten) und ein kooperierendes Land (Israel) beteiligen sich zurzeit an COST. Außerdem ermöglicht COST auch Kooperationen mit Forschungsinstitutionen aus sogenannten „Near Neighbouring Countries“ und Drittstaaten. Ein spezieller Fokus liegt außerdem auf „Inclusiveness Target Countries“ (ITC) – dies sind EU Mitgliedstaaten mit einer niedrigen Forschungsquote, die durch COST speziell gefördert werden.