COMET-Module 2024 (geplant)

Risikoreiche Forschung für bestehende COMET-Zentren (K1) und COMET-Zentren (K2) der 3. Ausschreibung
Ausschreibung offen von 16.04.2024 12:00 bis 22.10.2024 12:00
Programmeigentümer/Geldgeber
Bundesministerium für Arbeit und Wirtschaft BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
In COMET-Modulen werden zukunftweisende Forschungsthemen gefördert. Damit soll der Forschungsstandort Österreich für zukünftige Herausforderungen gestärkt werden. Das Forschungsprogramm wird von Wissenschaft und Wirtschaft gemeinsam definiert. Antragsberechtigt sind ausschließlich bestehende COMET-Zentren (K1) und die COMET-Zentren (K2) des 3.Calls. Die Zusammenarbeit erfolgt mit wissenschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen.

 

Was wird gefördert?

Gefördert wird ein besonders risikoreiches Forschungsprogramm, das deutlich über den Stand der Technik hinausgeht. Die Forschungsthemen sind thematisch offen, müssen aber klar definiert werden.

Wer ist förderbar?

Förderbar sind COMET-Zentren, die ein Konsortium führen. Dieses besteht aus mindestens einer wissenschaftlichen Einrichtung und mindestens drei Unternehmen aus dem In- und Ausland.

Wie reiche ich ein?

Die Einreichung eines Förderansuchens ist ausschließlich elektronisch via eCall möglich.

Was sind die Eckpunkte der Ausschreibung?

Projektlaufzeit:

4 Jahre

Finanzierung:

  • Anteil Bundes- und Landesförderung: 80%, max. 0,75 Mio. € pro Jahr
  • Anteil beteiligte Unternehmen: 15 %
  • Anteil beteiligte wissenschaftliche Einrichtungen: 5 %

Zeitplan

  • Start Ausschreibung geplant: 16. April 2024
  • Ende Einreichfrist geplant: 22.10.2024, 12:00 Uhr
  • Sitzung des Bewertungsgremiums geplant: 24./25. Juni 2025
  • Projektstart geplant: ab Jänner 2026

Auswahlverfahren

Die eingereichten Anträge werden schriftlich begutachtet und im Bewertungsgremium zur Förderung empfohlen. Die Förderungsentscheidung trifft die FFG.

Kofinanzierung der Bundesländer

Die Kofinanzierung der Bundesländer erfolgt im Verhältnis 2:1 und ist vorab bei den zuständigen Landesorganisationen zu beantragen.

Unterlagen der Ausschreibung

Alle relevanten Unterlagen werden zeitgerecht online zur Verfügung gestellt.

Bei Fragen beraten wir Sie gerne.

 

Kontakt

Barbara KUNZ
Programm-Management, Programmlinie COMET-Modul
T 0043577552404
Mag. Nicole FIRNBERG
Mag. Nicole FIRNBERG
Programm-Management, Programmlinie COMET-Modul
T 0043577552409

Zusätzliche Informationen

Downloadcenter

Antragsformulare

Leitfäden

Kostenleitfaden

Bundesländerkofinanzierung

Rechtliche Grundlagen