Praktika für Schülerinnen und Schüler

News

15.04.2019

20 spannende Praktika

Fotos von der Prämierungsfeier jetzt online!

11.04.2019

Schon gesehen?

Kampagne für die Talente Praktika gestartet

Finde hier dein Praktikum

100 Praktika gefunden
Ort:
Mutters / Camp Baden-Württemberg
Organisation:
Waldrappteam
Fachbereich:
Biologie, Botanik, Zoologie
Beschreibung:
Aufenthalt im Feldcamp nahe Überlingen am Bodensee, Baden-Württemberg,
verhaltensbiologische und physiologische Datennahmen (keine Vorkenntnis erforderlich),Öffentlichkeitsarbeit im Projektcamp, Assistenz bei der Betreuung und dem Training der Vögel, Seminarreihe zu wissenschaftlichen Themen, diverse administrative Aufgaben im Projektcamp.
Praktikumsdauer 4 Wochen, nach Vereinbarung im angegebenen Zeitraum.
Ort:
Mutters / Camp Baden-Württemberg
Organisation:
Waldrappteam
Fachbereich:
Biologie, Botanik, Zoologie
Beschreibung:
Aufenthalt im Feldcamp nahe Überlingen am Bodensee in Baden-Württemberg,
verhaltensbiologische und physiologische Datennahmen (keine Vorkenntnis erforderlich), Öffentlichkeitsarbeit im Projektcamp, Assistenz bei der Betreuung und dem Training der Vögel, Seminarreihe zu wissenschaftlichen Themen, diverse administrative Aufgaben im Projektcamp,
Praktikumsdauer 4 Wochen, nach Vereinbarung im angegebenen Zeitraum.
Ort:
Wien
Organisation:
Technische Universität Wien - Institut für Wassergüte und Ressourcenmanagement
Fachbereich:
Sonstige und interdisziplinäre Technische Wissenschaften
Beschreibung:
Die Schüler*innen erstellen eine digitale Stadtkarte von Wien, die den Gebäudebestand in den 1920er Jahren enthält. Dabei wird wie folgt vorgegangen:
1) Einschulung durch Wissenschaftliches Personal am Institut
2) Vektorisieren historischer Stadtkarten durch die Nutzung der Software AutoCADMAP3D.
3) Präsentation der Ergebnisse in der Forschungsgruppe und Abschlussgespräch.
Ort:
Wien
Organisation:
Technische Universität Wien - Institut für Wassergüte und Ressourcenmanagement
Fachbereich:
Sonstige und interdisziplinäre Technische Wissenschaften
Beschreibung:
Die Schüler*innen erstellen eine digitale Stadtkarte von Wien, die den Gebäudebestand in den 1920er Jahren enthält. Dabei wird wie folgt vorgegangen:
1) Einschulung durch Wissenschaftliches Personal am Institut
2) Vektorisieren historischer Stadtkarten durch die Nutzung der Software AutoCADMAP3D.
3) Präsentation der Ergebnisse in der Forschungsgruppe und Abschlussgespräch.
Ort:
Wien
Organisation:
Technische Universität Wien - Institut für Wassergüte und Ressourcenmanagement
Fachbereich:
Sonstige und interdisziplinäre Technische Wissenschaften
Beschreibung:
Die Schüler*innen erstellen eine digitale Stadtkarte von Wien, die den Gebäudebestand in den 1920er Jahren enthält. Dabei wird wie folgt vorgegangen:
1) Einschulung durch Wissenschaftliches Personal am Institut
2) Vektorisieren historischer Stadtkarten durch die Nutzung der Software AutoCADMAP3D.
3) Präsentation der Ergebnisse in der Forschungsgruppe und Abschlussgespräch.
Ort:
Innsbruck
Organisation:
Universität Innsbruck - Institut für Informatik
Fachbereich:
Mathematik, Informatik
Beschreibung:
Sie wollten immer schon mal Detektivin sein und Spuren suchen? Dann lädt das Institut für Informatik Sie in die Pixelwelt ein, um digitale Bilder mit Hilfe von Algorithmen zu analysieren und Spuren der Bildbearbeitung zu erkennen. Die Praktikantin erschließt sich die Grundlagen digitaler Bilddaten und setzt Methoden zur Echtheitsprüfung von Bildern ein. Ihre Aufgabe ist es, ein Programm zu entwickeln, das nach unsichtbaren Spuren einer JPEG-Komprimierung sucht. Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich. Neugier, Spaß am logischen Denken sowie etwas Mathematik sind jedenfalls hilfreich.
Ort:
Innsbruck
Organisation:
Universität Innsbruck - Institut für Informatik
Fachbereich:
Mathematik, Informatik
Beschreibung:
Sie wollten immer schon mal Detektivin sein und Spuren suchen? Dann lädt das Institut für Informatik Sie in die Pixelwelt ein, um digitale Bilder mit Hilfe von Algorithmen zu analysieren und Spuren der Bildbearbeitung zu erkennen. Die Praktikantin erschließt sich die Grundlagen digitaler Bilddaten und setzt Methoden zur Echtheitsprüfung von Bildern ein. Ihre Aufgabe ist es, ein Programm zu entwickeln, das nach unsichtbaren Spuren einer JPEG-Komprimierung sucht. Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich. Neugier, Spaß am logischen Denken sowie etwas Mathematik sind jedenfalls hilfreich.
Ort:
Salzburg
Organisation:
Paris-Lodron-Universität Salzburg - Interfakultärer Fachbereich Geoinformatik (Z_GIS)
Fachbereich:
Sonstige und interdisziplinäre Technische Wissenschaften
Beschreibung:
Die Entwicklung von Applikationen, die es jedem ermöglicht, interessante Phänomene (hier Landschaftsdynamik) zu melden und zu kartieren, umfasst viele Tätigkeiten. Dieses Projekt soll der/die PraktikantIn maßgeblich unterstützen durch Mitarbeit bei:
(1) der Konzeption von Elementen als Bestandteil der Applikationen und der zugehörigen Website um die NutzerInnen zur Teilhabe zu motivieren, bei der Meldung von Daten zu unterstützen, und relevante Hintergrundinformation zu integrieren.
(2) der Umsetzung dieser Elemente im Rahmen der Applikation (ESRI‘s Survey 123) und der Website (Wordpress)
Ort:
Linz
Organisation:
Xeometric
Fachbereich:
Mathematik, Informatik
Beschreibung:
- Prüfung und Wartung der bertrieblichen IT Infrastruktur
- Aufsetzen von Testinstanzen laut Kundenspezifikation für Softwaretests
- Fehleranalyse und Fehlerbehebungen von einfachen Bug-Tracker Punkten
- einfache Softwareanpassungen für laufende Kundenerweiterungen
- Anwendererlebnis der Software für Beginner testen und bewerten
Datenbankparameter im Newslettersystem prüfen und ergänzen
Ort:
Tulln an der Donau
Organisation:
Universität für Bodenkultur Wien - Abteilung Wein- und Obstbau
Fachbereich:
Sonstige und interdisziplinäre Naturwissenschaften
Beschreibung:
Im Praktikum unterstützen Sie einen Versuch zum Thema Trockenstress und deren Auswirkungen bei der Weinrebe im Glashaus oder unter definierten Bedingungen. Sie sind in ein aktuelles Forschungsthema eingebunden, können den Umgang mit Messinstrumenten lernen, erfahren physiologische Hintergründe, unterstützen beim Aufbau und Pflege des Versuches. Sie lernen auch andere Forschungsthemen kennen und können auch in anderen Schwerpunkten der Abteilung Erfahrungen sammeln.