Marie Skłodowska-Curie Maßnahmen >> Erfolgreiche Unterstützung für europäische Forschungskarrieren

Themendossier zu MSCA und ERC zeigt erfreuliche Performance und überdurchschnittliche Erfolgsraten – FFG bietet als Nationale Kontaktstelle umfassendes Info- und Beratungsangebot

Marie Skłodowska-Curie lebte als Wissenschaftlerin vor, was nun mit den nach ihr benannten Förderungen im EU-Forschungsrahmenprogramm "Horizon 2020" gezielt unterstützt wird: Mobilität ist für Forschung und Innovation essenziell und der Austausch fördert – in mehrfacher Hinsicht – Karriereperspektiven der Forschenden. Am 1. und 2. Oktober 2018 wurde im Rahmen der EU-Präsidentschaftskonferenz "Marie Skłodowska-Curie Actions Conference 2018" in Wien u.a. über die zukünftige Ausrichtung der MSCA-Maßnahmen diskutiert.

Themendossier "Austria in 'Horizon 2020': Marie Skłodowska-Curie Actions and European Research Council"
 

Die FFG fungiert im Auftrag des Bundes und der WKO als Nationale Kontaktstelle für "Horizon 2020" und hat das Themendossier "Austria in 'Horizon 2020': Marie Skłodowska-Curie Actions and European Research Council" erstellt. Das Dossier zeigt die zentrale Bedeutung dieser beiden Programme zur Förderung von Karrierechancen von Forscherinnen und Forschern sowie einer exzellenten europäischen Grundlagenforschung für Europa. "Besonders erfreulich sind aus österreichischer Sicht die überdurchschnittlichen Erfolgsraten", betonen Henrietta Egerth und Klaus Pseiner, Geschäftsführer der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG.
 

Rund 144 Millionen Euro sind seit 2014 im Rahmen des ERC (European Research Council, ERC) an Österreichische Forschungsorganisationen ergangen. Die Erfolgsrate liegt mit 17,3 Prozent mehr als deutlich über dem Durchschnitt von 12 Prozent in allen Staaten. 109 der begehrten Grants konnten bisher von Österreich eingeworben werden, wobei wir bisher bei den Starting Grants am erfolgreichsten waren. Noch nicht ausgeschöpft ist das Potenzial insbesondere bei den "Proof of Concept"-Grants: Aus ERC-Projekten entstandene Ideen können im Rahmen des "Proof of Concept" hinsichtlich ihres Potentials für vermarktbare Innovationen getestet werden.
 

Im Rahmen von MSCA sind seit Programmstart von "Horizon 2020" im Jahr 2014 rund 72 Millionen Euro nach Österreich geflossen und es gibt bisher 276 MSCA-Beteiligungen. Mit einer Erfolgsrate von 13,7 Prozent sind an österreichischen Einrichtungen tätige ForscherInnen überdurchschnittlich erfolgreich (Durchschnitt aller beteiligten Länder: 12,4 Prozent).
 

Marie Skłodowska-Curie Maßnahmen unterstützen die Karriereentwicklung von Forschenden durch internationale und interdisziplinäre Mobilität sowie durch Wissenstransfer zwischen dem akademischen und dem nicht-akademischen Sektor. Ebenso wird die Kofinanzierung von nationalen Doktorats- und Stipendienprogrammen ermöglicht. Die fünf verschiedenen Marie Skłodowska-Curie Maßnahmen im Überblick: