Early Stage – Förderung, Bedingungen

Durch grundlagennahe F&E-Aktivitäten klar im Wettbewerb punkten
Early Stage

Sehen auch Sie einen Zusammenhang zwischen Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten und Unternehmenswachstum? Das Potenzial für Unternehmensprojekte mit grundlagennahen Forschungsinhalten ist in österreichischen Unternehmen gegeben. Damit bedarf es auch einer entsprechenden Förderung derartiger Projekte mit hohem Risiko aber auch hohen gesamtwirtschaftlichen Erfolgsaussichten. Early Stage ist ein Förderansatz, der diese Dynamik unterstützen soll. Mit einer Projektförderung für Unternehmensprojekte der Industriellen Forschung von bis zu maximal 70 % können Unternehmen aller Größen und Technologiefelder diesen Wachstumspfad einschlagen. Eine Einreichung ist laufend möglich.

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung
Thema
Dienstleistungsinnovationen, Informationstechnologie, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit und Verteidigung, Themenoffen, Umwelt und Energie, Weltraum, weitere Themen
Förderinstrument
Geltungsbereich
national
Partner Nicht benötigt
Einreichung
Einreichung jederzeit möglich
FFG-Bereich
Basisprogramme
Auswahl durch FFG-Expert*innen und Beirat der Basisprogramme
Was wird gefördert Gefördert werden Projektkosten bis zu maximal 70 % für Kleinunternehmen, maximal 60 % für Mittelunternehmen, maximal 40 % für Großunternehmen in Form von Zuschüssen. Pro Jahr kann jeweils nur ein neues Early Stage-Projekt eines Antragstellers genehmigt werden.
Min. / max. Förderung siehe Leitfaden / maximal € 1 Mio. pro Projektjahr (Industrielle Forschung)
Förderbare Kosten Angaben zu den förderbaren Kosten stehen im Leitfaden und im FFG-Kostenleitfaden in der aktuellen Version aufbereitet zur Verfügung.
Min. / max. Laufzeit 12 - 36 Monate
Verfügbarkeit von 29.06.2017 - laufend

Worum geht es bei Early Stage?

Early Stage ist eine Förderungsmaßnahme, um Unternehmen in grundlagennahen Forschungsphasen zu unterstützen. Es sollen Vorhaben der Industriellen Forschung von Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial im jeweiligen Geschäfts- und Technologiefeld unterstützt werden. Geförderte Projekte sollen eine breite Basis für zukünftige Produkt-, Verfahrens- oder Dienstleistungsinnovationen  und das Rüstzeug für Wachstum in neue Geschäfts- oder Technologiefelder oder für ein sich wandelndes Marktumfeld schaffen

Es sollen Projekte von folgenden Unternehmen unterstützt werden:

  • Unternehmen, die die Grundlagen für zukunftsträchtige Entwicklungen erforschen wollen
  • Unternehmen, die in neue Geschäfts- und Technologiefelder vordringen wollen
  • Startup-Unternehmen mit hohem Wachstumspotenzial

Förderkriterien

Wesentliche Kriterien für die Förderung sind dabei grundsätzlich der Innovationsgehaltder technische Schwierigkeitsgrad des Projekts, ebenso wie die wirtschaftlichen Erfahrungen und Verwertungsperspektiven, Strategien und Eintrittsbarrieren sowie die Perspektive, dass durch das Projekt die Forschungstätigkeit der Bewerber*innen intensiviert wird.

Seit Jänner 2019 erfolgt die Förderung bei mehrjährigen Forschungsvorhaben für das Gesamtprojekt und nicht mehr in Jahresabschnitten. Dabei ist eine Detailplanung (das sind Arbeits- und Kostenplan) des Gesamtprojektes erforderlich.

Förderung

Die Förderung erfolgt in Form von nicht rückzahlbaren Zuschüssen und beträgt pro Projektjahr maximal 1 Millionen Euro. Die Höhe des Zuschusses ist abhängig von der Unternehmensgröße beträgt in der Regel für

  • Großunternehmen: 40 %
  • Mittlere Unternehmen: 60 %
  • Kleine Unternehmen: 70 %

Neben laufenden Vorhaben kann im Rahmen von Early Stage pro Kalenderjahr jeweils nur ein neues Projekt eines Antragstellers gefördert werden.

Themenoffen

Mit Projektinhalten aller Technologiefelder und Branchen, aber auch Querschnittsthemen mit Aktualitätswert, können Unternehmen jederzeit einreichen. Die Basisprogramme sind offen für alle Forschungsthemen - ob es sich um traditionelle oder ganz aktuelle Technologiefelder handelt (zB Green Production, Digitalisierung, Blockchain-Technologie, Klima und Umwelt, Energie, Nachhaltigkeit in der Verpackung).

Nützen Sie unsere Fördertipps und Beratungsangebote!

Beschreibung der Zielgruppe:
Zielgruppe sind wirtschaftlich tätige Unternehmen aller Größen mit hohem Wachstumspotenzial (im projektgegenständlichen Geschäfts- und Technologiefeld) und den Möglichkeiten zur Durchführung grundlagennaher Projekte der Industriellen Forschung.

Kontakt

Dr. Horst Schlick
Dr. Horst Schlick
Programmleitung
T +43 5 7755 1309
horst.schlick@ffg.at
Karin Ruzak
Karin Ruzak
Förderberatung
T +43 5 7755 1507
karin.ruzak@ffg.at

Kontakt

Sie können Ihre Fragen und Anregungen jederzeit an bp-beratung@ffg.at senden.