Finanzierungsmix im Basisprogramm

Die Förderung für ein Unternehemensprojekt der Experimentellen Entwicklung (zB im Basisprogramm) erfolgt üblicherweise als Mix aus Zuschuss- und Darlehenskomponente.

Das Schema beschreibt die Varianten (mit oder ohne Kooperation) je nach Unternehmensgröße für Kleinunternehmen, Mittelunternehmen und Großunternehmen.

Zuschuss- und Darlehenskomponente für den Finanzierungsmix im Basisprogramm

Die Finanzierung bei Unternehmensprojekten der Experimentellen Entwicklung (zB im Basisprogramm) erfolgt in einem Mix aus Zuschuss (= Beilhilfe) und zinsbegünstigter Darlehenskomponente (Zinssatz derzeit 0,75 %) oder Haftungen für Bankkredite plus Kreditkostenzuschüsse. Die Darlehenskomponente wird durch Anhängeförderungen in den Bundesländer Niederösterreich, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark und Tirol gestützt.

Bei der Zuschusskomponente kann ein Kooperationsbonus von 15 % vergeben werden, wenn gewisse Kriterien erfüllt werden. Die Kooperations-Anforderungen hängen von der Unternehmensgröße und der Forschungskategorie (Industrielle Forschung, Experimentelle Entwicklung) und der Einbindung von wissenschaftlichen Partnern (zB Universität, Fachhochschule) ab.

Gefördert werden bis 50 % bzw bis 70 % (bei Startups, Unternehmen in Gründung oder Bundesländerkooperationder anerkennbaren Projektkosten. Wichtige Voraussetzungen sind unter anderem auch die Restfinanzierung des Vorhabens durch das Unternehmen und der Kostennachweis für die projektbezogene Verwendung der Förderungsmittel.