Digitaler Zwilling Österreich

Ausschreibung zum Grünen und Digitalen Wandel
Ausschreibung offen von 30.11.2023 12:00 bis 08.05.2024 12:00
Programmeigentümer/Geldgeber
BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Auf dem Weg zum Grünen und Digitalen Wandel ist es wichtig, die Veränderungen unseres Klimas besser zu erforschen und zu verstehen. In diesem Kontext können auf Satellitendaten basierende Produkte und Dienstleistungen einen entscheidenden Beitrag leisten. Durch die Verschneidung von Erdbeobachtungsdaten, Geodaten und Digitalen Technologien entstehen Lösungen, die die Politik bei der Eindämmung des Klimawandels unterstützen und dadurch zum Schutz der Umwelt beitragen. Die Bereitstellung bzw. Weiterentwicklung von Algorithmen und Informationsprodukten kann beispielsweise bei der Anpassung an die Folgen des Klimawandels helfen, indem sie den Sektoren Energie, Mobilität, Kreislaufwirtschaft, Klimaneutrale Stadt, Land- und Forstwirtschaft oder dem Katastrophenmanagement präzisere Entscheidungsgrundlagen liefern.

_______________________________________________________________________________________________________________________

Präsentationen der Vernetzungsveranstaltung vom 17.01.2024 

_______________________________________________________________________________________________________________________

Im Rahmen dieser Ausschreibung - an der Schnittstelle zwischen Weltraum und Digitalen Technologien - soll ein weiterer Schritt gesetzt werden, um den Grünen und Digitalen Wandel in Österreich voranzutreiben. Konkret geht es um erste Elemente für einen „Digitalen Zwilling von Österreich“. Ziel ist es Informationsprodukte aus satellitengestützter Erdbeobachtung bestmöglich zu integrieren und in Wert zu setzen um an die bestehenden Initiativen Destination Earth (DestinE) und Green Transition Information Factory (GTIF) anzuknüpfen. 

Insgesamt werden 3,3 Millionen EUR an Fördermittel zur Verfügung gestellt, die sich wie folgt auf aufteilen:

 

Schwerpunkt ausgeschriebene Förderinstrumente Budget

1. GTIF-AT

Thematische Konsolidierung und Erweiterung

  • Kooperatives F&E-Projekt
  • Einzelprojekt IF
1,8 Mio.€

2. GTIF-AT

Innovationslabor für einen nachhaltigen Betrieb

  • Innovationslabor

3. Destination Earth

Entwicklung von Anwendungsfällen in Kooperation mit dem ECMWF

  • Kooperatives F&E-Projekt
  • Einzelprojekt IF
  • Orientierte Grundlagenforschung
1,5 Mio. €

_______________________________________________________________________________________________________________________

Was wird gefördert?

Es werden Kooperative F&E-Projekte, Einzelprojekte der Industriellen Forschung, Orientierte Grundlagenforschung und ein Innovationslabor gefördert, die einen Beitrag zu den oben genannten Herausforderungen im Kontext Digitale Technologien und Erdbeobachtung leisten.

Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt sind Universitäten, Forschungseinrichtungen, KMU, Industrieunternehmen, Bedarfsträger und sonstige Organisationen.

Wie hoch ist die Förderung?

Die Förderhöhe richtet sich nach dem eingereichten Förderinstrument und der Organisationsart zwischen 35-100% der Projektkosten.

Was sind die Einreichkriterien?

Die jeweiligen Einreichkriterien sind im Ausschreibungsleitfaden zusammengefasst. 

Beachten Sie die verpflichtende Einreichberatung für Innovationslabore bis 19.04.2024 !

Beachten Sie die verpflichtende Projektskizze für geplante Vorhaben im Ausschreibungsschwerpunkt 1 "GTIF-AT – Thematische Konsolidierung und Erweiterung", die bis spätestens 19.04.2024 an konstanze.fila@ffg.at zu übermitteln ist.

Was brauche ich für eine Einreichung?

Die Einreichung erfolgt über das eCall-System der FFG, in dem der Projektinhalt und die –kosten dargestellt werden. Welche Dokumente für die Einreichung erforderlich sein werden, wird im Ausschreibungsleitfaden angeführt.

Wann gibt es eine Entscheidung?

Die Förderentscheidung ist für Ende Juni 2024 geplant.

Kontakt

Daniel JOKOVIC MSc

T 0043577553301
Mag. Dr. Anita HIPFINGER
Mag. Dr. Anita HIPFINGER

T 0043577555025
Mag. Alexander GLECHNER
Wirtschaftliche Beratung
T 0043577556082
Konstanze FILA MSc

T 0043577553312
M 004366488456998

Downloadcenter

Ausschreibungsleitfaden

Instrumentenleifaden (bei Online Antrag)

Online-Projektbeschreibung:

Die inhaltliche Beschreibung des Vorhabens und die Aufgaben und Kompetenzen des Konsortiums sind online im eCall einzutragen. Nutzen Sie unser eCall-Tutorial

Projektskizze

Für Anträge im Ausschreibungsschwerpunkt 1 "GTIF-AT – Thematische Konsolidierung und Erweiterung" ist eine verpflichtende Projektskizze über das geplante Vorhaben bis spätestens 19.04.2024 an konstanze.fila@ffg.at zu übermitteln.

  • Projektskizze I GTIF-AT – Thematische Konsolidierung und Erweiterung

Kostenleitfaden

Wichtiger Hinweis zum Kostenplan:

Der Kostenplan ist vollständig im eCall auszufüllen. Ausschlaggebend sind einzig die im eCall gemachten Angaben zum Kostenplan. Nutzen Sie unser eCall-Tutorial

KMU-Infos

Hinweis: Die eidesstattliche Erklärung zum KMU-Status ist für unternehmerisch tätige Vereine, Einzelunternehmen, Start-ups und ausländische Unternehmen notwendig. In der zur Verfügung gestellten Vorlage muss – sofern möglich – eine Einstufung der letzten 3 Jahre lt. KMU-Definition vorgenommen werden.

Rechtsgrundlage
Diese Ausschreibung basiert auf der FFG-Richtlinie-Missionen zur Förderung der wirtschaftlich - technischen Forschung, Technologieentwicklung und Innovation. 

Mustervorlagen für Kooperationen: https://www.ffg.at/Konsortialvertrag