Cyber Security Schecks Webinar 2024

Die Cyber Security Schecks unterstützen österreichische KMU bei der Implementierung von Cybersicherheitsmaßnahmen. Diese Ausschreibung ist eine Maßnahme des Nationalen Koordinierungszentrums für Cybersicherheit (NCC-AT), die das Bundeskanzleramt in Kooperation mit der FFG umsetzt.

Sie beschäftigen sich mit kleinen und mittleren Unternehmen in Österreich? Deren Cybersicherheit ist Ihnen ein Anliegen? Haben Sie schon von NIS-2 gehört? Nein? Ist diese neue Richtlinie für Sie überhaupt relevant?

Diese und andere Themen warten auf Sie!

Unser einstündiges Webinar richtet sich speziell an KMU mit Sitz in Österreich, die unter die NIS-2-Richtlinie fallen. Mittels Cyber Security Schecks können Kosten bis zu 10.000 Euro für erforderliche Technologien und Beratungsleistungen zur Verbesserung der Cybersicherheit im Unternehmen gefördert werden. 
Dieses Webinar bietet eine exzellente Gelegenheit, sich über die aktuelle Ausschreibung Cyber Security Schecks zu informieren und Fragen zur Antragstellung zu klären. Die Einreichfrist wurde bis zum 15. April 2024 verlängert. 

Mag. Arno Spiegel aus dem NIS-Büro des Bundeskanzleramts (BKA) wird für Fragen zur NIS-2-Richtlinie unterstützend am Webinar teilnehmen.

Mit der NIS2-Richtlinie, die bis zum 17. Oktober 2024 umzusetzen ist, müssen viele Unternehmen verpflichtende Sicherheitsmaßnahmen und Meldepflichten im Bereich der Cybersicherheit implementieren.  
Ziel der Richtlinie ist es, auf europäischer Ebene ein hohes gemeinsames Cybersicherheitsniveau sicherzustellen. Einen wichtigen Bestandteil dieser Sicherheitsstrategie stellt die Stärkung der Sicherheit und Cyberabwehrfähigkeit von Unternehmen dar. 

Zielgruppe

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Start-Up, Gebietskörperschaften, Multiplikatoren / Intermediäre

Kontakt

Mag. Nina THOMANN MA
Programm-Managerin für das Nationale Koordinierungszentrum Cybersicherheit (NCC-AT)
T 0043577554208