Generalsekretär SC Mag. Andreas REICHHARDT

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Andreas Reichhardt„Digitalisierung und Forschung als Chance für die Infrastruktur“

Ich sehe Digitalisierung als große Chance und verspreche mir aus dieser Chance Potentiale zur Steigerung der Verkehrssicherheit sowie eine Entlastung der Umwelt durch intelligentes, vorausschauendes und somit nachhaltiges Fahren.
Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung werden in den nächsten Jahren eine wesentliche Rolle spielen. Diese Bereiche werden vielmehr ineinandergreifen und verschmelzen.
Ich denke Österreich hat diesen Trend erkannt und positioniert sich international sehr gut. Auch im BMVIT ist Digitalisierung bereits seit langem ein wesentliches Thema und Teil unserer vielfältigen Förderprogramme.
Beim Thema Digitalisierung liegt der Fokus des BMVIT nicht nur im Verkehrsbereich. Durch unsere Förderprogramme wie der Mobilität der Zukunft, Stadt der Zukunft, Produktion der Zukunft, Leuchttürme der Elektromobilität oder der KIRAS-Sicherheitsforschung wird der österreichische Wirtschaftsstandort im Gesamten auch im Hinblick auf Digitalisierung durch die öffentliche Hand gestärkt.

Eine nicht zu vernachlässigende Stärke ist die heimische Kompetenz im Bereich der Zusammenarbeit zwischen Forschung- und Entwicklung und Industrie. Innovationen können deshalb effizient und zumeist erfolgreich in Produkte umgesetzt werden. Kompetenzzentren, Testumgebungen, Leitprojekte und Co. ermöglichen uns zum Beispiel auch international an der Entwicklung des automatisierten und vernetzten Fahrens beteiligt zu sein. Gerade im internationalen Umfeld sind heimische Akteure sehr erfolgreich, wenn es um die Beteiligung in EU-Projekten geht.
Die Digitalisierung wird uns den Zugang zu neuen Mobilitätsangeboten ermöglichen.

Curriculum Vitae


Ausbildung:
Volksschule, Lycee Francais de Vienne;
Mittelschule/ AHS-Matura: Bundesgymnasium Wien II;
Studium der Rechtswissenschaften: Universität Wien/ Juridische Fakultät;
Controlling-Master-Programm: Fachhochschule-Wien, Managementinstitut der Industrie

Berufliche Tätigkeit:
Nationales und internationales Organisationsmanagement bei BIODROGA Cosmetics GmbH
Parlamentarischer Wirtschaftsreferent im Büro des II. bzw. III Nationalratspräsidenten DI Prinzhorn Parlament
Stellvertretender Kabinettchef und Referent für die Bereiche Innovation und gewerblicher Rechtsschutz im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Seit 2005 Leiter der Sektion III – Innovation und Telekommunikation des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie
Seit Jänner 2018 Generalsekretär im bmvit