Internationale Energieagentur Forschungskooperation (IEA) – Ausschreibung 2019

Die IEA-Ausschreibung 2019 für die österreichischen Beteiligungen an den Tasks und Annexen der IEA TCPs ist bis 24. Juli 2019 geöffnet.
Ausschreibung geöffnet von 22.05.2019 12:00 bis 24.07.2019 12:00
Programmeigentümer/Geldgeber
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie Klima- und Energiefonds
Ausgeschrieben sind österreichische Beteiligungen an den Technologieprogrammen (Tasks bzw. Annexe) der IEA, die Forschungsaktivitäten zu international vereinbarten Schwerpunkten sowie nationale Vernetzungs- und Verbreitungsaufgaben beinhalten müssen. Thematisch sind Beiträge zu definierten Tasks/Annexen ausgeschrieben. Im Rahmen der IEA-Ausschreibung 2019 stehen ca. 2,6 Mio. EUR zur Verfügung.

ERRATUM vom 23.05.2019

Der Ausschreibungsleitfaden wurde wie folgt geändert:

5.8.1 IETS Annex 15: Industrielle Abwärmenutzung (Seite 36, 37)
Die max. Projektkosten exkl. Annexbeitrag betragen: EUR 118.000,- netto

IEA Forschungskooperation AS 2019 - Fragen und Antworten
 
Frage 1:
Wir planen bei der diesjährigen Ausschreibung zum C3E (Annexe 1-5) teilzunehmen. Bei der Durchsicht der Ausschreibungsunterlagen (sowie der C3E Webseite, öffentlichen Unterlagen) sind einige Fragen aufgetaucht. Es wäre zum Beispiel sehr hilfreich den referenzierten Bericht in Annex 1 zu erhalten. Auch bei der Webseite (Annex 4) wäre es hilfreich zu wissen ob es hier Unterlagen zu einem etwaigen Relaunch/Neugestaltung/geplanten Ergänzungen gibt. Falls es bereits Informationen zu geplanten Meetings gibt bzw. Informationen dazu bei welchen Meetings eine Teilnahme sinnvoll sein könnte, wäre dies für die Vorbereitung einer Einreichung ebenfalls sehr relevant.
 
Der Bericht aus Annex 1 steht hier zum Download zur Verfügung: Status Report on Gender Equality in the Energy Sector. Der Fragebogen zum qualitativen Teil des Berichtes (Übersicht der nationalen gesetzlichen Grundlagen, Polices, Maßnahmen usw.) ist hier verfügbar. In Zukunft soll die Sammlung und Analyse der nationalen Maßnahmen in einer stärker strukturierten Form (unterteilt in Awarness Maßnahmen, F&E Policies etc.) erfolgen.
 
In Annex 4 / Communications ist die Gestaltung einer eigenen Website für das C3E TCP geplant. Diese befindet sich derzeit noch in Vorbereitung und wird voraussichtlich im Jahr 2020 verfügbar sein.
 
Das C3E TCP trifft sich in halbjährlichem Rhythmus. Das letzte Meeting fand im April 2019 in Wien statt. Das Nächste ExCo Meeting ist für Herbst 2019 in Finnland geplant. Reisetätigkeiten von EinreicherInnen sind dabei nicht vorgesehen.

IEA-Ausschreibung 2019:

Beginn der Einreichfrist: 22.05.2019
Ende der Einreichfrist: 24.07.2019, 12:00

 

Formal- und Vertragsfragen:

  • sind ausschließlich schriftlich per E-Mail bis spätestens 8.7.2019, 12:00 Uhr zu richten an: iea@ffg.at
  • dürfen sich auf alle Ausschreibungsteile beziehen (aufklärenden und abändernden Charakter)
  • werden gesammelt, anonymisiert und bis 16.7.2019 beantwortet. Alle Antworten stehen auch an dieser Stelle ab 16.7.2019 als PDF zur Verfügung.

 

Instrument und Teilnahmeberechtigte:

Im Rahmen der IEA-Ausschreibung 2019 können ausschließlich Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen eingereicht werden, um die Teilnahme an IEA-Tasks bzw. Annexen zu ermöglichen.
Die Zielgruppe aus inhaltlicher Sicht sind Unternehmen, Forschungseinrichtungen und weitere Akteure, die im Energiebereich nach den Schwerpunkten der IEA tätig sind. Die genaue Definition entnehmen Sie bitte dem Instrumentenleitfaden für Forschungs- und Entwicklungsdienstleistungen, Version 3.0.

 

Einreichung:

Die Einreichung ist ausschließlich via eCall möglich und hat vollständig und rechtzeitig bis zum Ende der Einreichfrist (24. Juli 2019, 12:00 Uhr) zu erfolgen. Für die Einreichung ist das entsprechende Formular von der Homepage der FFG zu verwenden.

 

IEA-Ausschreibungsschwerpunkte 2019  

Ausgeschrieben sind Task- und Annexbeteiligungen in folgenden IEA-Technologieprogrammen (TCPs):
5.1    Bioenergie (Bioenergy TCP)
5.2    Clean Energy Education & Empowerment (C3E TCP)
5.3    Demand Side Management Energy Efficiency (DSM TCP)
5.4    Energieeffiziente Endverbrauchsgeräte (4E TCP)
5.5    Energiespeicher (ECES TCP)
5.6    Fernwärme- und Fernkälte (DHC TCP)
5.7    Fortschrittliche Brennstoffzellen (AFC TCP)
5.8    Industrielle Energietechnologien und Systeme (IETS)
5.9    International Smart Grid Action Network (ISGAN)
5.10    Photovoltaik (PVPS TCP)
5.11    Solares Heizen und Kühlen (SHC TCP)
5.12    Wärmepumpen Technologien (HPT TCP)
5.13    Wasserstoff (Hydrogen TCP)
5.14    Wind Energy Systems (Wind TCP)
5.15    TCP Wirbelschichttechnologien

Kontakt

Dipl.-Ing. Maria Bürgermeister-Mähr
Dipl.-Ing. Maria Bürgermeister-Mähr
Programmleitung und Projektbetreuung
T +43 5 7755 5040
maria.buergermeister-maehr@ffg.at
DI Karin Hollaus
DI Karin Hollaus
Programm- und Projektbetreuung
T +43 5 7755 5046
karin.hollaus@ffg.at