Future and Emerging Technologies: Was macht einen erfolgreichen Antrag aus? AUSGEBUCHT!

Training im Zuge der FFG EIP Akademie

Die Programmlinie FET-Open adressiert vor allem Forschende im Grundlagenbereich, die visionäre Forschungsvorhaben umsetzen wollen. Das Training für FET-Open richtet sich an alle InteressentInnen aus Wissenschaft und Wirtschaft (Industrie, Hi-Tech SME), die eine Projekteinreichung oder -teilnahme an FET-Open planen.
Datum 15.07.2014 10:00 - 15.07.2014 17:00
Ort Haus der Forschung, Wien
Anmeldung 05.06.2014 bis 08.07.2014
ThemenbereichDienstleistungsinnovationen, Gesellschaft, Informationstechnologie, Karriere in der Forschung, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit, Umwelt und Energie, weitere Themen, Weltraum
Maximale Teilnehmerzahl30
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Einzel-ForscherInnen, Start-Up, (Gemeinnützige) Vereine, Gebietskörperschaften, Multiplikatoren / Intermediäre, Jugendliche
Veranstaltungstyp-
FFG BereichEuropäische und Internationale Programme
Alle anzeigenWeniger anzeigen

Dieses Training  bereitet Sie auf eine Projekteinreichung im Programm Future and Emerging Technologies (FET) vor und legt dabei den Schwerpunkt auf „FET Open“.

Die Programmlinie FET-Open (Future and Emerging Technologies) in Horizon 2020 fördert unkonventionelle neue Forschungsideen und Themen, die auf fundamentale Durchbrüche abzielen. FET-Open ist dabei offen für alle technologischen Bereiche.

Sie erfahren anhand von Fallbeispielen und praktischen Übungen konkret:

  • Details und Charakteristika des FET Programmes
  • Wissenswertes zu Rechts- und Finanzfragen im Zuge Ihrer Antragstellung für FET-Open
  • Was macht einen guten Antrag aus – evaluieren eines FET-Antrags im Selbstversuch
  • Ein Blick hinter die Kulissen - Diskussion mit FET-EvaluatorInnen
     
HINWEIS
Achtung: Anmeldungen werden üblicherweise in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Veranstaltungen mit Zielgruppenorientierung (z. B. Einsteiger/innen, Antragstellende, Multiplikator/innen) behalten wir uns vor, auch fristgerecht angemeldete Teilnehmer/innen abzulehnen, die nicht der Zielgruppe entsprechen. Die technische Übermittlung der Anmeldung allein berechtigt noch nicht zur Teilnahme.