18. ASAP Ausschreibung

Das österreichische Weltraumprogramm
Ausschreibung offen von 01.09.2021 09:00 bis 01.12.2021 12:00
Programmeigentümer/Geldgeber
BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Im Rahmen des Österreichischen Weltraumprogramms ASAP stehen für die 18. Ausschreibung 10,6 Millionen Euro zur Verfügung. Davon werden 4 Millionen Euro dem Schwerpunkt Klimaschutz zugeordnet. Innerhalb dieses Schwerpunkts wird ein Leitprojekt zum Thema "Integrierte Treibhausgas-Bilanzierung und -Überwachung mit Copernicus" ausgeschrieben. Die Einreichung erfolgt erstmals in Form von ONLINE-Anträgen im eCall!

Die 18. ASAP Ausschreibung richtet sich an Vorhaben, die mittels Raumfahrttechnologien, Weltraumforschung und Anwendung von satellitengestützten Technologien zur Bewältigung von aktuellen und zukünftigen gesellschaftlichen Herausforderungen sowie der Erweiterung des Wissens und zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit beitragen.

Diese Herausforderungen gliedern sich in folgende gleichwertige Ziele der Ausschreibung:

  • Ziel 1 Gesellschaftlichen Nutzen stiften
  • Ziel 2 Industrielle Wettbewerbsfähigkeit und Ökonomische Effekte sicherstellen
  • Ziel 3 Wissenschaftliche Wirkung entfalten

 

Darüber hinaus werden zusätzlich zu den drei übergeordneten Zielen zwei spezifische Ausschreibungsziele verfolgt:

  • Förderung der Teilnahme neuer Organisationen
  • Förderung internationaler Kooperationen

 

Gefördert werden Vorhaben, die sich auf einen der genannten Schwerpunkte beziehen:

  1. Klimaschutz
    • Leitprojekt: Integrierte Treibhausgas-Bilanzierung und -Überwachung mit Copernicus
    • Künstliche Intelligenz und Digitale Zwillinge – Entwicklung von Methoden und Konzepten für den anwendungsorientierten Einsatz von Copernicus
    • „Mainstreaming“ von Copernicus für die öffentliche Verwaltung in Österreich (mit einem Fokus auf Bundes- und Landesverwaltungen)
  2. Anwendungen von satellitengestützten Technologien
    • Erdbeobachtung
    • ​​​​​​Navigation
    • Telekommunikation und Sonstige satellitenbasierte Anwendungen
  3. Weltraumforschung und –wissenschaft
  4. Technologien für die Raumfahrt

 

Leitprojekt

Erstmalig im österreichischen Weltraumprogramm wird ein Leitprojekt ausgeschrieben, welches sich dem Thema "Integrierte Treibhausgas-Bilanzierung und -Überwachung mit Copernicus" widmet. Für diesen Ausschreibungsschwerpunkt stehen 2,4 Millionen Euro zur Verfügung, wobei ein eigener Ausschreibungszeitraum gilt: Einreichschluss Leitprojekt: 25.01.2022. 12:00 Uhr. Bitte beachten Sie hierfür die verpflichtende Einreichberatung!

Nähere Informationen finden Sie auf der eigenen Ausschreibungsseite des ASAP-Leitprojekts.

 

F&E-Dienstleistung

Bezogen auf die ausgeschriebene F&E-Dienstleistung im Klima-Schwerpunkt „Mainstreaming“ von Copernicus für die öffentliche Verwaltung in Österreich (mit einem Fokus auf Bundes- und Landesverwaltungen) möchten wir darauf hinweisen, dass Einreichberatungen bis spätestens 19.11.2021 geführt werden. Formal- und Vertragsfragen sind ausschließlich schriftlich per E-Mail an Daniel Jokovic bis 19.11.2021 zu stellen. Diese werden gesammelt und laufend unter den anonymisierten FAQs beantwortet und auf dieser Ausschreibungsseite (siehe Downloadcenter unten) veröffentlicht.

 

ONLINE-Antragstellung

Ab der diesjährigen Ausschreibung erfolgt die Einreichung in Form von ONLINE-Anträgen direkt im eCall. Eine kundenfreundliche und vereinfachte Eingabe von Anträgen wird damit angestrebt. Die bisher verwendeten Word-Vorlagen entfallen somit. Nähere Informationen und Hilfestellungen erhalten Sie im Tutorial oder in einer persönlichen Beratung.

Kontakt

Daniel Jokovic MSc
Daniel Jokovic MSc
Programmleitung
T +43 5 7755 3301
daniel.jokovic@ffg.at

DOWNLOADCENTER

Ausschreibungsleitfaden

Instrumentenleitfäden

Kostenleitfaden

  • Kostenleitfaden (Version 2.1) und weitere kostenrelevanten Informationen

Muster-Verträge

Eidesstattliche Erklärung zum KMU Status  

Hinweis: Einzelunternehmen, Vereine, Start-ups und ausländische Unternehmen müssen im Zuge der Antragseinreichung eine eidesstattliche Erklärung abgegeben. In der von der FFG zur Verfügung gestellten Vorlage muss - sofern möglich - eine Einstufung der letzten 2 Jahre lt. KMU-Definition vorgenommen werden.

ONLINE-Einreichung im eCall

Die inhaltliche Projektbeschreibung und der Kostenplan sind vollständig im eCall auszufüllen. Die bisherigen Word-Vorlagen und das Hochladen von Anträgen entfallen somit.

eCall Tutorial