Ausschreibungen

01.01.1985 00:00 - laufend
Ausschreibung für marktnahe Forschungsprojekte
Im Rahmen des Eureka-Netzwerks können laufend marktnahe Forschungs- und Entwicklungsprojekte von mindestens 2 Unternehmen aus unterschiedlichen Eureka-Mitgliedsländern (oder aus einem assoziierten Partnerland) eingereicht werden. Die Förderung des österreichischen Partners erfolgt über das FFG Basisprogramm.
31.05.2017 14:00 - laufend
Eine nachhaltige, punktuelle Verbesserung der Versorgungssituation durch die Anbindung von Pflichtschulen und anderen öffentlichen Bildungseinrichtungen sowie von KMU/EPU mit Glasfaser.
Breitband Austria 2020 Connect richtet sich an österreichische KMU/EPU und Pflichtschulen bzw. andere öffentliche Bildungseinrichtungen. Gefördert wird die erstmalige Anbindung des Standortes mit Glasfaser. KMU erhalten eine Förderung bis zu 50% der Anschlusskosten, Schulen werden mit bis zu 90% gefördert. Die maximale Förderungshöhe beträgt 50.000 EUR. Die Einreichung ist laufend möglich, das unabhängige Bewertungsgremium tagt mehrmals im Jahr.
17.02.2020 09:00 - laufend
Chancengleichheit in der angewandten Forschung
Die Ausschreibung richtet sich an Unternehmen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, die Forscherinnen und Technikerinnen finden, halten und fördern möchten. Sie dient auch dazu, gute und faire Rahmenbedingungen für alle MitarbeiterInnen zu schaffen (Stichwort Work-Life-Balance, Väterkarenz etc.).
01.04.2019 14:00 - laufend
Ortswechsel nach Österreich
Karriere-Grants unterstützen Forschende, eine Karriere im Bereich Forschung, Entwicklung und Innovation am Forschungsstandort Österreich zu starten bzw. fortzusetzen. Gefördert wird die Anreise nach Österreich zu einem Interview (Interview Grant), der Umzug aufgrund einer neuen Stelle in Forschung, Entwicklung und Innovation (Relocation Grant) und die berufliche Integration von Partner*innen (Dual Career Grant).
30.11.2020 12:00 - 15.03.2021 12:00
Forschungsförderung in den Schwerpunkten "Datengetriebene Technologien", "Interdisziplinäre IKT für Resilienz und Distancing" und "Datenkreise"
In den Ausschreibungen 2020 des österreichischen F&E-Förderungsprogramms für die Informations- und Kommunikationstechnologie stellt das BMK insgesamt mehr als 9 Millionen Euro für kooperative F&E-Projekte, für Sondierungen und F&E-Dienstleistungen zur Verfügung. Die begleitende Nutzung von Förderinstrumenten zur Entwicklung des Humanpotenzials (besonders Karriere Grants und FEMtech Karriere) wird empfohlen.
02.11.2020 12:00 - 16.03.2021 12:00
Eine Initiative des Landes Oberösterreich im Rahmen des strategischen Wirtschafts- und Forschungsprogramms #upperVISION2030. Es stehen 3,30 Millionen Euro an Fördermitteln zur Verfügung.
Das Land Oberösterreich fördert kooperative F&E-Projekte zum Thema "Kreislaufwirtschaft" und stärkt dadurch nachhaltige, ressourcenschonende Produktionskreisläufe und damit die regionale Wertschöpfung. Dafür sind branchen- und sektorübergreifende Kooperationen sowie eine Intensivierung der Zusammenarbeit oberösterreichischer Forschungseinrichtungen mit oberösterreichischen Unternehmen erforderlich.
08.10.2020 09:00 - 18.03.2021 12:00
Wissenswertes
Hier erhalten Sie alle für eine erfolgreiche Einreichung relevanten Informationen über die Zielgruppe, die formalen Voraussetzungen und Anforderungen, die Förderkonditionen und die antragsberechtigten Organisationen.
17.12.2020 12:00 - 24.03.2021 12:00
... die nationale Ausschreibung
Der österreichische Forschungsschwerpunkt Nano Environment, Health and Safety (kurz Nano EHS) ist das Instrument zur gezielten Finanzierung der umwelt- und gesundheitsbezogenen Forschung zur Abschätzung der Risiken von synthetischen Nanomaterialien und fortgeschrittenen Werkstoffen, den sog. Advanced Materials. Seine Einrichtung entspricht einer Empfehlung des Österreichischen Aktionsplans Nanotechnologie, welcher vom Ministerrat im März 2010 verabschiedet wurde.
01.12.2020 10:00 - 26.03.2021 12:00
Cooperation & Innovation
Die Abgabe der Kurzdarstellung, die als Basis für die zeitgerechte Auswahl der GutachterInnen durch die FFG dient, ist im eCall bis zum 26.02.2021 abzuschließen. Einreichschluss für den Vollantrag ist der 26.03.2021. Die Sitzung des Bewertungsgremiums findet voraussichtlich Ende Juni 2021 statt.

Für diese Ausschreibung stehen insgesamt 3 Mio. EUR zur Verfügung. Die max. Förderungshöhe beträgt 500.000 EUR pro Projekt. Projekte mit einer Gesamtsumme von weniger als 100.000 EUR förderbarer Kosten können nicht gefördert werden.
01.12.2020 10:00 - 31.03.2021 12:00
International Research Activities in SME
Die Abgabe einer Kurzdarstellung (Abstract), die als Basis für die zeitgerechte Auswahl der GutachterInnen durch die FFG dient, ist im eCall bis zum 03.03.2021 abzuschließen. Einreichschluss für den Vollantrag ist der 31.03.2021. Es ist sowohl ein nationaler als auch ein transnationaler Antragsteil einzureichen. Die Sitzung des Bewertungsgremiums findet voraussichtlich Ende Juni 2021 statt.