Ausschreibungen

01.01.1985 01:00 - laufend
Ausschreibung für marktnahe Forschungsprojekte
Im Rahmen des EUREKA-Netzwerks können laufend marktnahe Forschungs- und Entwicklungsprojekte von mindestens 2 Unternehmen aus unterschiedlichen EUREKA- Mitgliedsländern (oder aus einem assoziierten Partnerland) eingereicht werden. Die Förderung des österreichischen Partners erfolgt über das FFG Basisprogramm.
31.05.2017 13:00 - laufend
Eine nachhaltige, punktuelle Verbesserung der Versorgungssituation durch die Anbindung von Pflichtschulen und anderen öffentlichen Bildungseinrichtungen sowie von KMU/EPU mit Glasfaser.
Breitband Austria 2020 Connect richtet sich an österreichische KMU/EPU und Pflichtschulen bzw. andere öffentliche Bildungseinrichtungen. Gefördert wird die erstmalige Anbindung des Standortes mit Glasfaser. KMU erhalten eine Förderung bis zu 50% der Anschlusskosten, Schulen werden mit bis zu 90% gefördert. Die maximale Förderungshöhe beträgt 50.000 EUR. Die Einreichung ist laufend möglich, das unabhängige Bewertungsgremium tagt mehrmals im Jahr.
06.09.2018 13:00 - laufend
Chancengleichheit in der angewandten Forschung
Die Ausschreibung richtet sich an Unternehmen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, die Forscherinnen und Technikerinnen finden, halten und fördern möchten. Sie dient auch dazu, gute und faire Rahmenbedingungen für alle MitarbeiterInnen zu schaffen (Stichwort Work-Life-Balance, Väterkarenz etc.).
31.03.2019 23:00 - 30.06.2019 22:59
Der Innovationswettbewerb "Copernicus Masters" zeichnet Applikationen und Lösungen aus, die Copernicus-Satellitendaten nutzen, um wichtige gesellschaftliche Herausforderungen nachhaltig anzugehen.
01.04.2019 08:00 - 01.07.2019 16:00
Im Rahmen des EUREKA-Netzwerks ist seit 1. April 2019 eine Ausschreibung für marktnahe Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Artificial Intelligence & Quantum Computing offen, 10 Länder nehmen daran teil: Österreich, Belgien, Dänemark, Großbritannien, Israel, Kanada, Schweiz, Spanien, Südkorea und Türkei.
08.03.2019 13:00 - 03.07.2019 11:00
Call for proposals for associated Joint Undertaking members
Ziel des Forschungs- und Innovationsvorhabens Shift2Rail ist es die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Bahnindustrie zu sichern und zu stärken und gleichzeitig einen Beitrag zur Erreichung der Verlagerungsziele aus dem Weißbuch Verkehr zu leisten. Die Entwicklung, Integration, Demonstration und Validierung innovativer Technologien und Lösungen für Schienenfahrzeuge, Infrastruktur und Verkehrsmanagementsysteme und -dienste soll die Markteinführung entscheidender technologischer Neuerungen beschleunigen und erleichtern.
06.05.2019 11:00 - 16.07.2019 11:00
Der Staatspreis Mobilität ist die höchste Auszeichnung, die der Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie an österreichische Unternehmen und Institutionen verleiht. Er zeichnet damit innovative Konzepte, Produkte und Lösungen aus, die die Wettbewerbsfähigkeit der verkehrs- und mobilitätsrelevanten High-Tech-Branchen in Österreich fördern und neue Wege für eine zukunftsfähige Mobilität aufzeigen. So gilt es das Mobilitätssystem der Zukunft sicherer, wettbewerbsfähiger, sozialer sowie umwelt- und nutzerfreundlicher zu gestalten.
28.05.2019 23:00 - 17.07.2019 11:00
Der Österreichische Gründerpreis Phönix 2019 unterstützt Start-ups, Spin-offs und Prototypen durch die Auszeichnung von wirtschaftlich erfolgreich umgesetzten Forschungs- und Entwicklungsergebnissen.
Das Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und das Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung schreiben den Österreichischen Gründerpreis Phönix 2019 aus, der in vier Kategorien verliehen wird.
22.05.2019 11:00 - 24.07.2019 11:00
Die IEA-Ausschreibung 2019 für die österreichischen Beteiligungen an den Tasks und Annexen der IEA TCPs ist bis 24. Juli 2019 geöffnet.
Ausgeschrieben sind österreichische Beteiligungen an den Technologieprogrammen (Tasks bzw. Annexe) der IEA, die Forschungsaktivitäten zu international vereinbarten Schwerpunkten sowie nationale Vernetzungs- und Verbreitungsaufgaben beinhalten müssen. Thematisch sind Beiträge zu definierten Tasks/Annexen ausgeschrieben. Im Rahmen der IEA-Ausschreibung 2019 stehen ca. 2,6 Mio. EUR zur Verfügung.
25.03.2019 13:00 - 26.07.2019 11:00
im Rahmen des EUREKA und Photonic21 Mirror Group Calls
Mit dieser transnationalen Ausschreibung beteiligt sich die FTI-Initiative Produktion der Zukunft am ersten EUREKA und Photonic21 Mirror Group Call. Das Netzwerk ermöglicht die koordinierte Förderung transnationaler Forschungs- und Entwicklungsprojekte zum Thema „Photonic for advanced manufacturing“ und wird von sieben europäischen Förderungsorganisationen unterstützt.