Das internationale Angebot für die Informations- und Kommunikationstechnologien

Die FFG bietet umfassende Informations- und Beratungsleistungen für österreichische InteressentInnen und TeilnehmerInnen an europäischen Forschungsprogrammen, insbesondere am EU-Rahmenprogramm "Horizon 2020" (2014 – 2020) der Europäischen Kommission und an multilateralen Programmen.

Horizon 2020 soll sowohl zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen als auch zur Entwicklung neuer technischer Lösungen beitragen und somit das langfristige wirtschaftliche Wachstum Europas sichern helfen. Das Themenfeld "Informations- und Kommunikationstechnologien" (IKT) findet sich in allen drei Säulen von Horizon 2020 sowie in zahlreichen Multilateralen Initiativen wieder. Am besonderer Relevanz sind die Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) inklusive Key Enabling Technologies (KETs).

Für IKT relevant sind auch sämtliche gesellschaftlichen Herausforderungen:

 

Informations- und Kommunikationtechnologien sind in die Bereiche "Technologies for Digitising European Industry", "European Data Infrastructure: HPC, Big Data and Cloud technologies", "5G" und "Next Generation Internet" unterteilt. Weitere Themenbereiche im aktuellen Arbeitsprogramm (2018-2020) sind "Digital Innovation Hubs", IKT-Plattformen und -Piloten mit industriellem Charakter sowie Aktivitäten im Bereich "Cybersecurity".
Mehrere Programmlinien andressieren die industrielle und technologische IKT Führerschaft, welche sowohl die ganze Wertschöpfungskette als auch die allgemeinen IKT Forschungs- und Innovationsagenden abdecken. Generelles Ziel ist es, mit IKT allgemeine, notwendige Basistechnologien und Plattformen zur Verfügung zu stellen.
Wir haben weiterführende Informationen zu den jeweils aktuellen IKT-Ausschreibungen für Sie zusammengestellt.

Im Rahmen der Säule Wissenschaftexzellenz tritt IKT bei den "Neue und künftige Technologien" (FET) sowie "Europäische Forschungsinfrastrukturen" zu Tage.

Auch zahlreiche Multilaterale Initiativen verfolgen letztendlich die Ziele von Horizon 2020. Dazu zählen neben Europäischen Innovationspartnerschaften (Active & Healthy Aging, Smart Cities and Communities), auch Public-Private-Partnerships (z.B. Big Data, Robotics, 5G), Gemeinsame Technologieinitiativen (JTI ECSEL), "Joint Programming-Initiativen" (Urban Europe, "More Years, Better Lives") oder "Artikel 185-Initiativen" wie "Active and Assisted Living".

Zusätzlich sind mehrere Horizon 2020 Programme thematisch offen, wie z.B. das European Research Council (ERC), Marie Skłodowska Curie Aktionen und das neue KMU Instrument.