„Arbeitsplätze durch Innovation“: Die Gesellschaft für Schleiftechnik ist NÖ Landessieger in der Kategorie KMU

Das Vorzeige-Unternehmen GST – Gesellschaft für Schleiftechnik GmbH wurde am 15. Juni 2018 von Landtagspräsident Karl Wilfing und FFG-Geschäftsführer Klaus Pseiner im Rahmen der Initiative „Arbeitsplätze durch Innovation“ als niederösterreichische Landessieger in der Kategorie KMU ausgezeichnet.

Die Initiative „Arbeitsplätze durch Innovation“ würdigt Unternehmen, die sich dank innovativer Produkte oder Dienstleistungen wirtschaftlich exzellent entwickeln und ihren Mitarbeitern überdurchschnittlich gute Arbeitsbedingungen bieten. Pro Bundesland werden je ein Großbetrieb und ein Klein- oder Mittelbetrieb ausgezeichnet. In Niederösterreich ist das in der Kategorie „KMU“ die Gesellschaft für Schleiftechnik (GST) mit Sitz in Sierndorf.

Im Rahmen einer Firmenfeier der Gesellschaft für Schleiftechnik GmbH und der Eröffnung einer neuen Produktionshalle überreichten Landtagspräsident Karl Wilfing und FFG-Geschäftsführer Klaus Pseiner Ehrung den beiden GST-Geschäftsführern Günter Hacker und Franz Hein im Beisein von Bürgermeister Gottfried Muck, des Abgeordneten zum NÖ-Landtag Christian Gepp, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Gästen die Auszeichnung „Arbeitsplätze durch Innovation – Landessieger Niederösterreich 2018 in der Kategorie KMU“.

 

vlnr: Mag. Karl Wilfing (Präsident des NÖ Landtages), Franz Hein und Günter Hacker (Geschäftsführer der GST) und FFG-Geschäftsführer Klaus Pseiner bei der Auszeichnung in Sierndorf am 15.6.2018

 

„In seiner Strategie ‚Wirtschaft 4.0‘ hat das Land Niederösterreich festgeschrieben, den wirtschaftlichen Wandel zu unterstützen und Menschen für die Herausforderungen einer geänderten Arbeitswelt zu qualifizieren“, sagt Landtagspräsident Karl Wilfing. „Die heute ausgezeichnete Gesellschaft für Schleiftechnik GmbH zeigt, wie sich der Wandel meistern und als Chance nutzen lässt, und GST zeigt auch, dass die Wirtschaft durch innovative Produkte und Dienstleistungen neue, anspruchsvolle Arbeitsplätze in Niederösterreich schafft.“

„Innovative und erfolgreiche Betriebe wie die Gesellschaft für Schleiftechnik GmbH beleben Niederösterreich. Mit dem richtigen Mix an Förderungen gelingt es, dass wir gemeinsam Wirkung erzielen und wieder erfreuliche Wachstumszahlen sehen. Der entscheidende Faktor für den Innovationserfolg eines Unternehmens sind aber die Menschen, die mit Kreativität und Engagement wertvolle Leistungen für die Wirtschaft und für die Gesellschaft aufbringen und so den Wohlstand unseres Landes absichern“, betonte FFG-Geschäftsführer Klaus Pseiner anlässlich der Ehrung des niederösterreichischen Landessiegers in Sierndorf. Die Forschungsförderungsgesellschaft FFG unterstützt als One-Stop-Shop für wirtschaftsnahe Forschung innovative Unternehmen dabei, ihre Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu finanzieren und umzusetzen.

Ausgezeichnetes KMU: GST – Gesellschaft für Schleiftechnik GmbH

"In den rund 25 Jahren unseres Bestehens haben wir uns vom Nischen-Dienstleister zum Anbieter innovativer und individueller Lösungen entwickelt. Dieser Erfolg war nur dank der Kreativität und Innovationskraft unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen möglich", so die GST-Geschäftsführer Günter Hacker und Franz Hein. "Wer wettbewerbsfähig sein und bleiben will, muss mit neuen Produkte und neuen Dienstleistungen punkten können."

Die 1992 in Sierndorf bei Stockerau gegründete GST – Gesellschaft für Schleiftechnik GmbH ist ein innovativer und stark exportorientierter Hersteller von Rundschleifmaschinen für die Fertigung von Motor- und Getriebeteilen und Kurbelwellen und Nockenwellen. Weitere Standbeine sind die Instandsetzung und Wartung von Maschinenkomponenten, außerdem hat sich die GST als Spezialist für die Modernisierung von bestehenden Werkzeugmaschinen (Retrofit) einen Namen gemacht.

Die GST hat seit 2013 44 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter neu eingestellt. Von den derzeit 100 Mitarbeitern sind 14 in der Forschung & Entwicklung tätig. Auch in der Lehrlingsausbildung ist das Maschinenbauunternehmen hoch engagiert und ist Mitbegründer der regionalen Initiative Bildungsmeile zur Imageaufwertung der Lehrberufe.

 

Die Initiative Arbeitsplätze durch Innovation

Forschung, Bildung und Innovation sind wesentliche Voraussetzungen für Wachstum. Innovative Unternehmen wachsen schneller, können mit dynamischen Entwicklungen besser mithalten und schaffen zusätzliche Arbeitsplätze. Mit der Initiative „Arbeitsplätze durch Innovation“ werden jene Unternehmen vor den Vorhang geholt, die aufgrund ihrer Forschungs- und Entwicklungstätigkeit eine herausragende Unternehmens- und Beschäftigungsentwicklung aufweisen. Wesentliches Kriterium dabei sind qualitativ hochwertige Arbeitsbedingungen, die innovative Forschungsergebnisse ermöglichen.

„Arbeitsplätze durch Innovation“ ist eine Initiative der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft FFG und wird von den Bundesministerien für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) und Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) unterstützt.
 

Foto-Credit: FFG/Markus Kreiner

Rückfragenhinweis:

Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft FFG
+43 5 7755-6010 / +43 664 8569028
presse@ffg.at
www.ffg.at