ERA-NET Bioenergy, 14. Ausschreibung

Österreichische Beteiligung im Rahmen des Energieforschungsprogramms des Klima- und Energiefonds
Ausschreibung offen von 20.10.2020 12:00 bis 08.06.2021 13:00
Programmeigentümer/Geldgeber
Klima- und Energiefonds BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Das ERA-NET Bioenergy ist ein Netzwerk von nationalen Förderstellen, welche die Entwicklung von Bioenergietechnologien forcieren. Der Klima- und Energiefonds und das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie unterstützen mit ihrer Teilnahme die koordinierte Förderung transnationaler Forschungs- und Entwicklungsprojekte zur nachhaltigen Nutzung von Bioenergie.

Im Rahmen des Joint Call for Proposals „14th Joint Call for Research and Development Proposals of the ERANET Bioenergy“ haben die österreichischen Partner von transnationalen und anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsprojekten die Möglichkeit, eine Förderung beim Energieforschungsprogramm des Klima- und Energiefonds zu beantragen.

Schwerpunkt dieses Joint Calls for Proposals ist die Entwicklung und Verbesserung von Technologien zur Umwandlung von Biomasse für die Bereitstellung von Wärme für industrielle Prozesse.

Teilnehmende Länder: Deutschland, Österreich, Polen, Schweiz

ACHTUNG: Für eine Förderung der österr. Projektpartner durch den Klima- und Energiefonds ist es unbedings erforderlich, dass sowohl die Pre-Proposals als auch die Full Proposals via eCall bei der FFG eingreicht werden!

BUDGET
Das indikative Budget für die österreichischen Beteiligungen beträgt Euro 800.000,-. Die max. beantragbare Förderung für den österreichischen Projektanteil beträgt pro Projekt Euro 800.000,-.

ZEITPLAN
ERA-NET Bioenergy Pre-Proposals:  26. Jänner 2021, 13:00 CET
Einreichung an das "Central Call Secretariat" bei der FNR, eranetbioenergy@fnr.de
UND via eCall bei der FFG

ERA-NET Bioenergy Full Proposal: 08. Juni 2021, 13:00 CEST (nur nach Erhalt einer Einladung zur Full Proposal-Einreichung durch das Call Secretariat bzw. die FFG)

Kontakt

Dipl.-Ing. Maria Bürgermeister-Mähr
Dipl.-Ing. Maria Bürgermeister-Mähr

T +43 5 7755 5040
maria.buergermeister-maehr@ffg.at

Zusätzliche Informationen

DOWNLOADCENTER