DRIVING URBAN TRANSITIONS PARTNERSHIP – 1. Ausschreibung (in Planung)

VORANKÜNDIGUNG DUT – 1. Ausschreibung
Ausschreibung offen von 21.09.2022 12:00 bis 21.11.2022 13:00
Programmeigentümer/Geldgeber
BMK - Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie Europäische Kommission
Im Rahmen der ersten Ausschreibung der Driving Urban Transitions Partnership (DUT) sollen Städte und Gemeinden, Unternehmen, Forschungseinrichtungen, zivilgesellschaftliche Organisationen und andere relevante Stakeholder transnationale Konsortien bilden. In gemeinsam durchgeführten Forschungs- und Innovationsprojekten soll die urbane Transformation in den Feldern der urbanen Mobilitäts- und Energiewende ermöglicht und unterstützt werden. Bitte beachten Sie, dass die auf dieser Webseite dargestellten Informationen vorläufig sind und laufend ergänzt und verändert werden. Die endgültigen Informationen werden voraussichtlich am 21.09.2022 auf dieser, nationalen, und der transnationalen Webseite veröffentlicht. Diese Ausschreibung wird transnational durchgeführt.

Urbane Akteure aus den folgenden Ländern sind eingeladen ihre interdisziplinären und Stakeholder-inclusive Projekte in einem zweistufigen Verfahren einzureichen:
Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Island, Italien, Lettland, Litauen, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn, Vereinigtes Königreich und Zypern.

Die Ausschreibung wird voraussichtlich am 21.09.2022 geöffnet

Ausschreibungsschwerpunkte

Die Driving Urban Transitions Partnership (DUT) gliedert ihre einzelnen Ausschreibugsschwerpunkte in drei Transition Pathways, denen gemeinsame Ziele inne liegen. Österreichische Antragsteller:innen können Schwerpunkte aus zwei dieser Pathways adressieren:

The Positive Energy Districts Transition Pathway (PED)

The Positive Energy Districts transition pathway (PED) aims to optimise the local energy system through energy efficiency, flexibility and local energy generation from renewables in actions towards the (urban) energy transition and climate-neutrality and mainstreaming these actions in urban planning processes.
PED development strongly builds on the cooperation of key stakeholder groups like public administrations, real estate developers and utilities. PED aims at supporting urban energy transitions through innovative solutions for the planning, large-scale implementation, and replication of PEDs with the mission to bring forward at least 100 PEDs by 2025. Furthermore, it will contribute to the Mission on Climate-Neutral and Smart Cities by building a portfolio of PED-related solutions towards climate-neutrality.

The 15-Minute City Transition Pathway (15minC)

The 15-Minute City transition pathway focusses on rethinking the existing mobility system and urban morphology to encourage sustainable mobility choices, redistribute urban space and reorganise our daily activities so to make our cities more climate neutral, liveable and inclusive.
The concept of the 15-Minute City is based on the idea that city dwellers should be able to cover the vast majority of their daily needs within a 15-minute radius, by walking and cycling, while connecting to further districts and travelling larger distances by other forms of sustainable transport. The 15minC mission is to facilitate analysis, elaboration, experimenting and testing of innovations for 15-minute cities in co-creative settings, bringing these together in a 15-minute City innovation portfolio of 50+ experiences and practices, recognising different urban contexts and focusing on transferability.

Weitere Informationen

Weiterführende Informationen finden Sie auf der transnationalen Ausschreibungswebseite.
Die transnationale Ausschreibungsseite, wie auch diese nationale, werden laufend aktualisiert und um weitere Informationen ergänzt. Bitte beachten Sie, dass die auf diesen Webseiten dargestellten Informationen vorläufig sind. Die endgültigen Informationen werden voraussichtlich am 21.09.2022 veröffentlicht.
Neben zahlreichen transnationalen Informationsveranstaltungen und Unterstützung bei der Partner:innensuche, möchten wir Sie auf die nationale Informationsveranstaltung hinweisen.

Voraussichtliche Einreichfristen

1. Stufe transnational: 21.11.22 13:00
1. Stufe national: 23.11.22
2. Stufe transnational: 03.05.2023 13:00
2. Stufe national: 05.05.2023 12:00

Kontakt

DI Johannes Bockstefl
DI Johannes Bockstefl
Programmleitung, Förderungsberatung
T +43 5 7755 5042
DI Paul Kuttner
Förderungsberatung
T +43 577555069
Dr. Dietrich Leihs
Dr. Dietrich Leihs
Förderungsberatung 15minC
T +43 5 7755 5034

DOWNLOADCENTER