Horizon Europe Community Österreich: Deep Dive „3rd Higher Education Institutions (HEI) Call“

Community Building & Informationen zur 3. Ausschreibung
- 11:00
Online
“Universities have a critical role to play in the development and growth of local and regional innovation ecosystems. This new initiative will help them boost their entrepreneurial capabilities at all levels and unlock their innovation potential. I congratulate the selected consortia for putting bold and promising ideas on the table, and now it’s time to step into action and make them a reality!” (Mariya Gabriel | Commissioner for Innovation, Research, Culture, Education and Youth)

In diesem Deep Dive gibt es alle Informationen zur 3. Ausschreibung der HEI-Initiative des EIT. Zudem spielt bei der Veranstaltung auch Community Building eine große Rolle: Alle Teilnehmer:innen haben die Möglichkeit, ihre Projektidee bereits vorab auf dem Marktplatz der Horizon Europe Community Österreich vorzustellen und während der Veranstaltung zu pitchen.

Die HEI-Initiative

Die HEI-Initiative des EIT zielt darauf ab, die Wettbewerbsfähigkeit Europas zu stärken, indem Innovation und unternehmerisches Know-how an Hochschulen gefördert werden. So sollen diese in die Lage versetzt werden, wichtige Akteure in Innovationsökosystemen zu werden.
 

Agenda

10:00

Begrüßung

Johanna Ringhofer | BMBWF
Gerald Kern | FFG

10:05

Informationen zum 3. HEI Call

Gerald Kern | FFG

10:15

Vorstellung eines erfolgreichen Projektes aus dem 2. Call – HIVE

Elisabeth Ackerler & Thomas Wally | FH Wiener Neustadt

10:25

Q&A

Elisabeth Ackerler & Thomas Wally | FH Wiener Neustadt
Johanna Ringhofer | BMBWF
Gerald Kern | FFG

10:35

Pitches: Projektideen zum 3.HEI Call (á 2 Minuten)

Teilnehmer:innen dieser Veranstaltung
Alle Teilnehmer:innen, die eine Projektidee vorstellen möchten (Pitches), werden darum gebeten, ein Mitglieder-Profil in der Horizon Europe Community Österreich anzulegen und die Projektidee vor der Veranstaltung auf dem "Marktplatz" zu posten.

10:50 Gemeinsame Diskussion
11:00 Ende

Anmeldemöglichkeit

Die Anmeldung zum Deep Dive „Stakeholder Engagement“ erfolgt über die Website der Horizon Europe Community Österreich:

 

Zur Ausschreibung

Zum ersten Mal steht die Ausschreibung sowohl neuen Organisationen als auch bisherigen Partnern aus der Pilotausschreibung und der zweiten Ausschreibung offen. Im Rahmen der Ausschreibung werden bis zu 16 Projekte ausgewählt, die einen Höchstbetrag von 750.000 Euro erhalten, davon bis zu 350.000 Euro für Phase 1 (Mai-Dezember 2023) und bis zu 400.000 EUR für Phase 2 (Januar-Juli 2024).

Die ausgewählten Konsortien sollten darlegen, wie sie Innovationskapazitäten durch die Integration von Aktivitäten zur Förderung von Spitzentechnologien aufbauen werden. Außerdem müssen sie darlegen, wie ihre Anträge mit der Deep-Tech-Talent-Initiative in Einklang stehen und zur Deep-Tech-Innovation beitragen.

Ziel der Deep-Tech-Talent-Initiative ist es, bis 2025 mindestens eine Million Deep-Tech-Talente durch europaweite Talent- und Kompetenzentwicklungsprogramme auszubilden. Dies wird die Zahl der Arbeitskräfte in Europa erhöhen und die Tätigkeit wachstumsstarker Unternehmen in den Deep-Tech-Bereichen (z.B. Werkstoffe und Fertigung, künstliche Intelligenz, Biotechnologie, Blockchain, Robotik, Luft- und Raumfahrt, Photonik, Elektronik, Quantencomputer, nachhaltige Energie und Cleantech) ausweiten.

Alle Organisationen, die an den ausgewählten Projekten dieser Ausschreibung beteiligt sind, werden eine offizielle Interessensbekundung einreichen, um der Deep Tech Talent Initiative Pledge beizutreten, da die dritte Ausschreibung der EIT HEI-Initiative und die Ziele der Deep-Tech-Talent-Initiative eng aufeinander abgestimmt sind.

Einige Beispiele für Deep-Tech-Aktivitäten sind:

  • Integration von Deep-Tech-Bereichen in die Lehrpläne
  • Unterstützung von Deep-Tech-Start-ups und Spin-offs
  • Erleichterung der Markteinführung von Deep-Tech-Innovationen

Der Großteil der verfügbaren Mittel wird an Organisationen vergeben, die zu Beginn der dritten Ausschreibung nicht Partner einer Wissens- und Innovationsgemeinschaft (KIC) des EIT sind. Organisationen, die an einem Projekt der ersten oder zweiten Runde teilnehmen, müssen alle im Rahmen der dritten Ausschreibung finanzierten Aktivitäten ausschließlich im Bereich der Spitzentechnologie durchführen.

Die Ausschreibung hat am 17. November 2022 geöffnet. Auf der Website der EIT-Initiative findet man alle Informationen zur dritten Ausschreibung, einschließlich Fristen und Förderkriterien. Der 3. EIT HEI-Ausschreibungstext steht ebenso zum Download zur Verfügung wie eine Liste der FAQ.
 

Infoveranstaltungen für Antragsteller:innen

Das EIT organisiert auch eine Reihe von Online-Informationsveranstaltungen, in denen die Ausschreibung ausführlicher vorgestellt und Fragen der Bewerber:innen beantwortet werden. Die spezifischen Inhalte, Anmeldelinks und Termine für die Informationsveranstaltungen sind nachfolgend aufgeführt:

Eine erste Infoveranstaltung hat bereits stattgefunden; eine Aufzeichnung davon ist zum Nachschauen verfügbar.

 

 

[Tipp] Jetzt anmelden und mit dem Newsletter „Europa und Internationales im Fokus“ auf dem Laufenden bleiben! Folgen Sie der FFG auch auf Facebook und LinkedIn!

Zielgruppe

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Start-Up, (Gemeinnützige) Vereine, Gebietskörperschaften, Multiplikatoren / Intermediäre

Kontakt

Marlene RAINER
Marlene RAINER
Managerin "Horizon Europe Community Österreich"
T 0043577554107
DI Gerald KERN
Nationale Kontaktstelle EIT
T 0043577554301