KIRAS/K-PASS Innovation AKUT

KMU-Initiative Innovation AKUT
Ausschreibung offen von 30.10.2023 12:00 bis 31.01.2024 12:00
Programmeigentümer/Geldgeber
Bundesministerium für Finanzen
Die KIRAS/K-Pass-KMU-Initiative Innovation AKUT ist eine neue Möglichkeit zur Umsetzung von sicherheitsrelevanten Projekten in einem sehr hohen Umsetzungslevel; erwartet werden Einreichungen im Bereich TRL 6-8, sofern es sich nicht um Zertifizierungsmaßnahmen handelt. Verwendet wird das FFG-Instrument „C17 F&E-Dienstleistung“ mit der maximalen Laufzeit von 12 Monaten. Ziel der zu erbringenden F&E-Dienstleistungen ist die Generierung neuen Wissens im öffentlichen Interesse unter Anwendung wissenschaftlicher Methoden. Insbesondere soll durch diese Initiative die zumindest probehafte Einführung von neuen Techniken, Methoden oder Demonstratoren/Produkte beim beteiligten Bedarfsträger lanciert werden.

Was wird gefördert?

Es werden Projekte mit dem angestrebten TRL-Level 6-8 gefördert, sofern es sich nicht nur um Zertifizierungsmaßnahmen handelt. Am Ende des Projekts müssen die Fortschritte bei der Einführung des neuen Produkts oder Verfahrens präsentiert und in einem Bericht zusammengefasst werden.

Wer wird gefördert?

Zielgruppen sind in Österreich ansässige Unternehmen, Universitäten, Forschungseinrichtungen und weitere Akteure, die zu den Zielen der Sicherheitsforschung beitragen. Die BIGE/ARGE muss aus mindestens einem österreichischen KMU und mindestens einem Bedarfsträger bestehen.

Wie hoch ist die Finanzierung?

100% der Gesamtkosten des Projekts werden finanziert. Die maximale Vertragssumme ist 100.000 € inkl. ev. UST. Insgesamt werden 1 Mio. EUR für diese Initiative zur Verfügung stehen.

Was sind die Einreichkriterien?

Die ausschreibungsspezifischen Einreichkriterien sind im Ausschreibungsleitfaden zusammengefasst. 

Was brauche ich für eine Einreichung?

Die Einreichung erfolgt über das eCall-System der FFG, in dem der Projektinhalt und die Projektkosten dargestellt werden. Welche Dokumente für die Einreichung erforderlich sind, ist im Ausschreibungsleitfaden angeführt und im eCall dargestellt.

Wann gibt es eine Entscheidung?

Antragstellern sind eingeladen, während der Ausschreibungszeit Projektanträge einzureichen. Die erste Ausschreibung läuft vom 30.10.2023 bis zum 31.01.2024. Weitere Ausschreibungen bis zum Verbrauch des für diese Initiative vorgesehenen Budgets sind geplant. Die Initiative endet spätestens am 30. Oktober 2024.

Mit der Förderentscheidung zur ersten Ausschreibung ist frühestens ab Ende März 2024 zu rechnen.

 

Kontakt

Christian BRÜGGEMANN

T 0043577555071
Jozef JANCO MSc
Jozef JANCO MSc

T 0043577555073
Dr. Polina WILHELM

T 0043577555072
Mag. Martin HUDECEK

T 0043577556091

DOWNLOADCENTER