Österreich präsentiert sich im Rahmen der Eröffnung des INTERPOL Global Complex for Innovation in Singapur

Mit KIRAS dem Sicherheitsforschungsprogramm des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie initiierte Österreich im Jahr 2005 das europaweit erste nationale Sicherheitsforschungsprogramm.

Unter dem Titel “Austrian Achievements in S&T&I in Cybersecurity, Safe Cities and Supply Chain Management” wird dieses von der FFG abgewickelte Forschungsprogramm einem internationalen Publikum vorgestellt, und Erfolge von österreichische Unternehmen im Rahmen der Eröffnung des INTERPOL Global Complex for Innovation (IGCI) vom 14.- 16 April 2015 in Singapur präsentiert.

Das IGCI komplementiert als Forschungszentrum im Bereich der Sicherheits- und Kriminalitätsforschung, das Interpol Generalsekretariat in Lyon, Frankreich und stärkt somit die Präsenz der Interpol in Asien und bietet einen Anknüpfungspunkt für forschende Unternehmen dieser Sparte.