MINT-Gütesiegel startet in die 3. Runde

Kindergärten sind besonders eingeladen, sich zu bewerben

Die 3. Ausschreibungsrunde für das MINT-Gütesiegel hat am 15. November 2018 begonnen. Auch in diesem Jahr sind alle innovativen Bildungseinrichtungen vom Kindergarten bis zur Matura eingeladen, sich bis 31. Jänner 2019 um die Auszeichnung zu bewerben. Die Initiatoren ermutigen dabei insbesondere elementarpädagogische Einrichtungen, an der Ausschreibung teilzunehmen. Seit Bestehen des Siegels wurden österreichweit 216 Auszeichnungen vergeben. Seit 2017/18 sind auch die Kindergärten dabei, von denen im ersten Jahr 11 ausgezeichnet wurden.

Das bundesweit gültige MINT-Gütesiegel zeichnet Bildungseinrichtungen aus, die innovatives und begeisterndes Lernen im MINT-Bereich ermöglichen (MINT = Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik). Auf vielfältige Zugänge für Mädchen und Burschen wird dabei besonders geachtet. Ausgezeichnete Bildungseinrichtungen erhalten das MINT-Gütesiegel als digitales Logo für ihren Webauftritt sowie als Tafel für ihr Gebäude.

Gleichzeitig werden sie öffentlichkeitswirksam auf der „MINT-Landkarte Österreich“ unter  www.mintschule.at verortet. Das Gütesiegel wird für die Dauer von drei Jahren vergeben, eine Wiedereinreichung ist möglich.

Das MINT-Gütesiegel ist eine gemeinsame Initiative von Bildungsministerium, Industriellenvereinigung, Wissensfabrik Österreich und Pädagogischer Hochschule Wien.