Jury und Bewertungskriterien

 

Die Beurteilung aller vollständigen Einreichungen erfolgte durch eine unabhängige ExpertInnenjury, deren Mitglieder vom Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft bestellt wurden.

 

Die Jury setzte sich 2017 aus neun ExpertInnen aus unterschiedlichen Fachbereichen zusammen:

 

Wolfgang Aigner Fachhochschule St. Pölten
Ronald Bieber Österreichische Computer Gesellschaft
Evelyn Hemmer Wirtschaftsagentur Wien
Thomas H. Kaspar Ippen Digital GmbH & Co
Gerhard Laga Wirtschaftskammer Österreich
Stefan Perkmann Berger WhatAVenture GmbH
Lucanus Polagnoli Speedinvest GmbH
Christian Rupp Bundeskanzleramt / Wirtschaftskammer Österreich
Claudia Zettel Futurezone GmbH

 

Die eingereichten Projekte wurden in ihrer Gesamtheit beurteilt, wobei nachfolgende Kriterien zur Anwendung kamen:

  • Neuheit und Innovationsgrad
  • technische und gestalterische Umsetzung
  • Nutzen für AnwenderInnen und Usability
  • Marktpotenzial