FEMtech Netzwerktreffen: "Die Zukunft des Maschinellen Lernens: Warum Künstliche Intelligenz uns allen gerecht werden muss"

- 18:00
Skyloft im Ars Electronica Center Linz, Ars-Electronica-Straße 1, 4040 Linz
Gesellschaftliche Verbreitung von Stereotypen, strukturelle Diskriminierung und soziale Ungleichheit führen im maschinellen Lernen zu voreingenommenen Modellen und fehlender Repräsentation. Unterschiedliche Bevölkerungsgruppen stoßen im Bereich der Künstlichen Intelligenz auf historische Hürden und aktuelle Vorurteile. Vielfalt ist daher entscheidend, um Modelle zu entwickeln, die für alle funktionieren. Industrie und Forschung müssen aktiv an mehr Inklusion und Diversität arbeiten, damit die Technologie allen gerecht werden kann. Woher kommen diese Vorurteile und wie können wir ihnen entgegenwirken? Was hat es mit „Automation Bias“ und mangelnder Transparenz im „Deep Learning“ auf sich? Welche rechtlichen Bestrebungen gibt es, um Künstliche Intelligenz zu regulieren? Darüber hinaus steht im Fokus, vor welche sozialen, wirtschaftlichen und rechtlichen Herausforderungen uns die sogenannte „Generative künstliche Intelligenz“ stellt.


Programm

16:00 Begrüßung

  • Christine Haberlander, LH-Stellvertreterin
  • Silvia Neumann, BMK

16:15 Keynote

  • Carina Zehetmaier, Women in AI Österreich und Taxtastic GmbH

16:45 Podiumsdiskussion zum Thema

  • Anna Maria Brunnhofer, Impact AI GmbH
  • Daniel Frixeder, upart Werbung & Kommunikation GmbH 
  • Martina Gaisch, Fachhochschule Oberösterreich 
  • Florian Krenn, Compunity GmbH 
  • Carina Zehetmaier, Women in AI Österreich und Taxtastic GmbH

18:00 Networking am Buffet


Moderation:   Christine Haiden


Anmeldung 

bis 04.10.2023 über die FEMtech Website 

Wir bieten eine Kinderbetreuung an. Falls Bedarf an einer Kinderbetreuung besteht, wenden Sie sich bitte an: elke.hubich@ffg.at

Die Skyloft ist barrierefrei über den Haupteingang des Veranstaltungsortes via Aufzug zugänglich.

Bitte reisen Sie klimaschonend zum FEMtech Netzwerktreffen! Der Veranstaltungsort ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. 

Eine Veranstaltung des
Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, 
Energie, Mobilität, Innovation und Technologie
Abwicklung durch die
Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft mbH
im Rahmen des Förderschwerpunkts Talente
In Kooperation mit

Frauenreferat des Landes OÖ 
Verbindungsbüro des Landes OÖ in Wien

Zielgruppe

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Einzel-ForscherInnen, Start-Up, (Gemeinnützige) Vereine, Gebietskörperschaften, Multiplikatoren / Intermediäre

Kontakt

Mag. Michaela HAUER MA
Mag. Michaela HAUER MA

T 0043577552726