Archiv - Informationen nicht mehr aktuell

Auftaktveranstaltung: Urbane Mobilitätslabore

von der Sondierung in die Umsetzung
Die Initiative „Urbane Mobilitätslabore“ (UML) des bmvit unterstützt im Rahmen des Programms „Mobilität der Zukunft“ die Schaffung neuartiger, experimenteller Umgebungen, in denen innovative Mobilitäts- und Verkehrslösungen von Wissenschaft und Unternehmen gemeinsam mit den BürgerInnen, der Politik & Verwaltung und mit anderen Akteursgruppen erforscht, getestet und umgesetzt werden können. Der dabei entstehende strukturelle Rahmen soll dabei Forschung, Technologie und Innovation (FTI) hinsichtlich Effizienz ebenso wie hinsichtlich Effektivität (Umsetzung und Wirksamkeit) deutlich erhöhen.

In einer 2014 gestarteten Sondierungsphase wurde ein umfassendes Wissenspool zur Machbarkeit von Urbanen Mobilitätslaboren generiert. Im Rahmen der 7. Ausschreibung von Mobilität der Zukunft werden im Mai 2016 Umsetzungsprojekte ausgeschrieben, mit denen der Aufbau und der längerfristige Betrieb mehrerer UML als „Trägerstrukturen“ für mobilitäts- und verkehrsbezogene FTI unterstützt wird.
 
Im Vorfeld der Ausschreibung lädt die FFG zusammen mit dem bmvit zur Auftaktveranstaltung "Urbane Mobilitätslabore – Von der Sondierung in die Umsetzung" ein. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Dissemination der Erkenntnisse aus der Sondierungsphase und aus den acht Sondierungsprojekten als „Point of Departure“ für potenzielle Umsetzungsprojekte sowie ein Ausblick auf die Umsetzungsausschreibung.

Details

Thema Mobilität
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen
Veranstaltungstyp KickOff
FFG Bereich Thematische Programme
Geltungsbereich National

Kontakt

Dr. Christian Pecharda
Dr. Christian Pecharda

T +43 5 7755 5030
christian.pecharda@ffg.at
Mag. (FH) Nicole Lugscheider
Mag. (FH) Nicole Lugscheider

T +43 5 7755 5033
nicole.lugscheider@ffg.at