Verkehrsinfrastrukturforschung F&E-Dienstleistungen - 9. Ausschreibung (VIF 2019)

Das BMVIT, die österreichischen Bundesländer, die ASFINAG und die ÖBB Infrastruktur AG haben sich zusammengeschlossen, um Forschung im Bereich der Verkehrsinfrastruktur zu beleben.
Ausschreibung geöffnet von 23.10.2019 12:00 bis 29.01.2020 12:00
Programmeigentümer/Geldgeber
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Zweck der Initiative ist die gemeinsame öffentliche und wettbewerbliche Ausschreibung und Beauftragung von F&E-Projekten. Mit diesen F&E-Projekten sollen prioritär technische und organisatorische Fragestellungen, die sich aus den Herausforderungen für die Schieneninfrastruktur der ÖBB und dem Autobahnen- und Schnellstraßennetz der ASFINAG ergeben, behandelt werden. Wie bereits schon in den Vorjahren beteiligen sich auch heuer wieder alle neun Bundesländer an zwei Schwerpunkten.

Im Rahmen von Mobilität der Zukunft: Verkehrsinfrastrukturforschung F&E-Dienstleistungen werden stehen insgesamt 4 Mio. € von BMVIT, den Bundesländern, ASFINAG und ÖBB zur Verfügung.

Schwerpunkte im Bereich Straßeninfrastruktur

  • Kombinierte Straßenoberbaubauweise – dünne Asphaltbeläge auf Betondecken
  • Fahrbahnrückhaltesysteme – Systematik zur Beurteilung von Übergangskonstruktionen
  • Evaluierung und Aktualisierung der Bewertung von Rollgeräuschen auf Straßenoberflächen*
  • Hochdynamische Graphstruktur für Situations- und Maßnahmenobjekte des Verkehrsmanagement- und Informationssystems
  • Verkehrszählung aus Live-Kamerabildern als Software-Nachrüstlösung
  • Testprozedere automatisierter Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen
  • Optimierung der erforderlichen Längen von Beschleunigungs- und Verzögerungsstreifen bei Knoten aufgrund geänderter Fahrzeugeigenschaften*

*) mit Beteiligung der Bundesländer

Schwerpunkte im Bereich Schieneninfrastruktur

  • Demand-Side-Management (DSM) für Bahnstrom
  • Risikoanalyse und Risikoabsicherung für die mittelfristige Speicherbewirtschaftung der ÖBB-eigenen Kraftwerke
  • Zusammenführung von Laserscandaten verschiedener Quellen
  • Intelligentes Naturgefahrenmanagement
  • Beurteilungsverfahren Schienenkopfkonditioniermittel
  • 3D-Vermessung von Fahrbahnteilen bei Weichen
  • C-Bridge-Faktor zur Erfassung des „Brückendröhnens“ unter realen Bedingungen
  • Dynamik von Eisenbahnbrücken – Schotteroberbauverhalten

Schwerpunkte im Bereich Infrastruktur für Schiene und Straße

  • Erhebung der Möglichkeiten des Einsatzes nichtmetallischer Bewehrung im Betonbau
  • Sanierungsverfahren für die Tunnelentwässerung

Am 19.11.2019 findet von 9 bis 17 Uhr das VIF-Forum 2019 mit dem Ausschreibungs-Kick-off statt. Hier werden von FFG, BMVIT, ASFINAG, ÖBB sowie von den Bundesländern die Themen und Schwerpunkte der 9. Ausschreibung für F&E-Dienstleistungen aus der Verkehrsinfrasstrukturforschung VIF 2019 präsentiert. Anmeldung unter diesem Link erforderlich.

Voraussichtlicher Zeitplan:

Einreichschluss: 29. Jänner 2020, 12:00 Uhr
Formalprüfung:  Februar 2020
Evaluierung: April 2020
Entscheidung:  Mai 2020

HINWEIS – NEU 2019: Vereinfachte Online-Antragsstellung im eCall:
Mit der aktuellen Ausschreibung in "Mobilität der Zukunft" ermöglicht die FFG erstmals die vollständige Online-Einreichung Ihres Antrages im eCall-System. Eine kundenfreundliche, vereinfachte Eingabe von Informationen wird damit angestrebt. Nähere Informationen dazu erhalten Sie im Ausschreibungsleitfaden und im Instrumentenleitfaden für F&E Dienstleistungen.
                            
Die Projekteinreichung ist ausschließlich elektronisch im eCall bis zum 29. Jänner 2020, 12:00 Uhr möglich. Eine spätere Einreichung (nach 12:00 Uhr) wird nicht mehr berücksichtigt und führt zum Ausschluss aus dem Auswahlverfahren!

Hier finden Sie ein detailliertes Tutorial zum eCall

Zielgruppe

Grundsätzlich können juristische Personen, Personengesellschaften und Einzelunternehmen an der Ausschreibung teilnehmen. In erster Linie richtet sich die Ausschreibung an:

  • Unternehmen (von Industrie/Großbetriebe bis KMU)
  • Forschungseinrichtungen

An der Ausschreibung kann man sich als Einzelwerber oder Teilnehmer einer Bewerbergemeinschaft beteiligen. 

Kontakt

Mag. (FH) Nicole Lugscheider
Mag. (FH) Nicole Lugscheider
Verkehrsinfrastruktur
T +43 5 7755 5033
nicole.lugscheider@ffg.at
Dr. Andreas Fertin
Dr. Andreas Fertin
Verkehrsinfrastruktur
T +43 5 7755 5031
andreas.fertin@ffg.at
Dr. Christian Pecharda
Dr. Christian Pecharda
Verkehrsinfrastruktur
T +43 5 7755 5030
christian.pecharda@ffg.at

Zusätzliche Informationen