Quantenforschung und -technologie – Ausschreibung 2019, transnational im Rahmen von QuantERA

Nationale Einreichmöglichkeiten
Ausschreibung geöffnet von 23.11.2018 12:00 bis 19.02.2019 12:00
Programmeigentümer/Geldgeber
Nationalstiftung für Forschung, Technologie und Entwicklung
Mit dieser transnationalen Ausschreibung beteiligte sich die FTE-Initiative Quantenforschung und -technologie (QFTE) am European Research Area Network QuantERA. Das Netzwerk ermöglichte die koordinierte Förderung transnationaler Forschungs- und Entwicklungsprojekte und wurde von mehr als 25 europäischen und internationalen Förderungsorganisationen unterstützt.

Am 21. November 2018 startete der QuantERA Transnational Call 2019 mit über 25 europäischen und internationalen Förderorganisationen aus mehr als 20 Ländern. Die FFG beteiligte sich gemeinsam mit dem FWF an dieser Ausschreibung.
Die transnationale Ausschreibung der FFG im Rahmen von QuantERA startete mit 23. November 2018.

Österreichische FörderwerberInnen hatten die Möglichkeit in transnationalen und anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsprojekten Förderung bei der FTE-Initiative Quantenforschung und -technologie zu beantragen. Die FFG stellte ein Budget von 1 Millionen EURO für die Förderung von transnationalen, kooperativen F&E Projekten zur Verfügung.

Die FFG war an dem QuantERA Call 2019 an folgenden Themen beteiligt:

  • Quantum communication
  • Quantum simulation
  • Quantum computation
  • Quantum information sciences
  • Quantum metrology sensing and imaging

 

Mindestanforderung der FFG war die Teilnahme eines österreichischen Unternehmens.
Detaillierte Angaben zu den Ausschreibungsschwerpunkten und den weiteren Anforderungen erhalten Sie im „QuantERA Call 2019 Announcement“ und in den zugrundeliegenden Ausschreibungsleitfaden im Downloadcenter.

Transnationale und nationale Einreichung und Einreichdokumente
Die transnationalen und nationalen Einreichverfahren warend einstufig. Die Auswahlverfahren waren zweistufig. Die Einreichungen der Short und Full Proposals fand ausschließlich in der ersten Phase statt

Transnationale Einreichung bei QuantERA:
Die QuantERA Short und Full Proposals waren ausschließlich elektronisch via QuantERA Submission unter der Webadresse http://www.quantera.eu bis zum 18. Februar 2019, 17:00 Uhr C.E.T. einzureichen.

Nationale Einreichung bei der FFG:
Die QuantERA Proposals mussten auch via FFG eCall eingereicht werden.
Einreichfrist war 19. Februar 2019, 12:00 Uhr C.E.T.

Die Ergebnisse der QuantERA Zentralevaluierung erfolgte im Juli 2019. Die Ergebnisse der Ausschreibung sind auf der QuantERA Homepage veröffentlicht. 
 

Kontakt

Dr. Fabienne Nikowitz
Dr. Fabienne Nikowitz

T +43 5 7755 5081
fabienne.nikowitz@ffg.at