Produktion der Zukunft - 21. Ausschreibung Pilotfabriken Industrie 4.0

Nationale Einreichmöglichkeiten

Verfügbarkeit: 16.11.2016 14:27 bis 31.03.2017 14:27
Um den vielfältigen Anforderungen zu entsprechen werden im Rahmen der 21. Ausschreibung der FTI-Initiative Produktion der Zukunft themenspezifisch ausgerichtete Forschungsinfrastrukturen im Rahmen von Pilotfabriken Industrie 4.0 zur Förderung ausgeschrieben.
Programmeigentümer/Geldgeber
Im Rahmen der FTI-Initiative Produktion der Zukunft wurden in 2016 insgesamt 4,0 Millionen Euro für die Förderung von Pilotfabriken Industrie 4.0 bereitgestellt. 
Die 21. Ausschreibung Produktion der Zukunft ermöglicht die Anschaffung, den Aufbau und die Inbetriebnahme von Forschungsinfrastrukturen im Rahmen einer Pilotfabrik Industrie 4.0. 
 
Der Ausschreibungsstart zur 21. Ausschreibung 2016 war der 16. November 2016.
 
Eine Übersicht zu bisherigen Ausschreibungen der FTI-Initiative Produktion der Zukunft finden Sie hier.
 
Einreichfrist 21. Ausschreibung Pilotfabriken Industrie 4.0
Der Call wurde geschlossen.
 
Verpflichtendes Vorgespräch
 
Bis 28.2.2017 ist ein verpflichtendes Vorgespräch mit dem Fördergeldgeber (BMVIT) und der Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) zu führen. Es dient der Abklärung der Anforderungen und Vorgaben der Ausschreibung. Eine zeitgerechte Terminvereinbarung mit dem FFG Programmmanagement ist erforderlich.
Eine detaillierte Angabe zu den Ausschreibungsschwerpunkten finden Sie im zugrunde liegenden Ausschreibungsleitfaden zur FTI-Initiative Produktion der Zukunft im Downloadcenter
 
 
 
Ausschreibungsschwerpunkte Pilotfabriken Industrie 4.0
 
Die folgenden Ausschreibungsschwerpunkte sind im  Ausschreibungsleitfaden im Downloadcenter beschrieben.
 
  1. Pilotfabrik Industrie 4.0: Fertigung diskreter Güter
  2. Pilotfabrik Industrie 4.0: Verfahrenstechnische Produktion
________________________________________
 
Operative Ziele der Ausschreibung
 
Die folgenden operativen Ziele der FTI-Initiative Produktion der Zukunft sind wesentlich für die Einreichung im Rahmen einer Pilotfabrik Industrie 4.0:
 
  • Ziel 1: Effiziente Ressourcen- und Rohstoffnutzung sowie effiziente Produktionstechnologien
  • Ziel 2: Flexible Produktion
  • Ziel 3: Herstellung hochwertiger Produkte