3. Ausschreibung Qualifizierungsnetze - geförderte Projekte

In der 3. Ausschreibung "Qualifizierungsnetze" im "Förderprogramm Forschungskompetenzen für die Wirtschaft" konnten elf Projekte gefördert werden. Das Fördervolumen beträgt 5 Millionen Euro, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf Projekte zum Thema Industrie 4.0 gesetzt wurde. Die Förderungsvergabe erfolgte aufgrund der Empfehlung einer internationalen Jury und die geförderten Projekte verteilen sich auf die Bundesländer Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark, Tirol und Wien.
Die geförderten Projekte im Überblick:
 
  • Gebäudesoftskills (Qualifizierungsnetzwerk Humanwissenschaften und Bautechnik):
    Donau Universität Krems - Department für Bauen und Umwelt
     
  • eNDUSTRIE 4.0 (Kompetenzvertiefung für Unternehmen im Themenfeld Industrie4.0):
    Sonnenplatz Großschönau GmbH
     
  • TRUC (Trusted Code):
    SBA Research gemeinnützige GmbH
     
  • HdZ2Market (Kompetenzvertiefung für Unternehmen zur Entwicklung und Umsetzung innovativer, nachhaltiger Gebäudekonzepte):
    Technikum Wien GmbH
     
  • V-Net (IT enabled Eco Systems: Qualifizierung des Value Networks Süd in den HighTech-Bereichen Elektronik, IT & Systemlösungen):
    TU Graz - Life Long Learning
     
  • QnHT3.0 (Qualifizierungsnetz Humantechnologie 3.0 – Medizinproduktentwicklungs-Zyklus und Value-Chain):
    Human Technology Styria GmbH
     
  • InKuBa (Qualifizierungsnetz „Neueste Entwicklungen/Methoden für die Auslegung von intelligenten Kunststoff- und Hybridbauteilen“):
    Montanuniversität Leoben - Lehrstuhl für Spritzgießen von Kunststoffen
     
  • Hydrovation (Umfassendes Qualifizierungsprogramm über Wasserstofftechnologien):
    ASMET - The Austrian Society for Metallurgy and Materials
     
  • Q-West (Qualifzierungsnetz - Work Enabling Systems & Technologies):
    Universität Innsbruck - Institut für Mechatronik
     
  • COMSYSBAU (Computergestützte Planung und Fertigung mit systematisierten Bauweisen aus Holz):
    Universität Innsbruck- Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften
     
  • Poly-GENFEROS 4.0 (Polymere GENerative FERtigung in Operational SupplyChains 4.0):
    Universität Linz - Institute of Polymer Product Engineering