Netzwerkveranstaltung Smarte Datenwirtschaft AT/DE 2018

Netzwerkveranstaltung / Synergiefindungsworkshop
-
Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT)

1030 Wien, Radetzkystraße 2
https://www.bmvit.gv.at/

Raum EA08 (Erdgeschoß)

Registrieren
Zweck dieser Netzwerkveranstaltung ist der Austausch von Einreichern erfolgreicher Projektskizzen der Ausschreibung „Smarte Datenwirtschaft- Technologiewettbewerb mit den Schwerpunkten Künstliche Intelligenz, Semantik, Souveränität“ des deutschen BMWi und österreichischen Organisationen mit Interesse daran, sich mit einem dieser Konsortien zu assoziieren und die Förderung deren F&E-Beitrag zum Gesamtprojekt im Rahmen der Ausschreibung des österreichischen BMVITs „Smarte Datenwirtschaft AT/DE 2018“ (geplante Ausschreibungseröffnung am 6.12.208) zu beantragen.

Programm

Donnerstag 6. Dezember

Ab 19:30 - Das BMVIT lädt Sie herzlich zu einem Get-together ein.
Ort: Gigerl - der Stadtheurige
Rauhensteingasse 3
Eingang: Blumenstockgasse 21010 Wien
https://bettinalasser.wixsite.com/gigerl-2014/contact-us
(Bitte geben Sie bei der Anmeldung bekannt, ob Sie an dem Get-together teilnehmen möchten.)

Freitag 7. Dezember

10:15-10:30 - Einlass & Kaffee
10:30-10:40 - Begrüßung und Einführung
10:40-12:00 - Vorstellung der Projektskizzen aus der deutschen Ausschreibung Smarte Datenwirtschaft (10-12 Projekte a 5 min Vortrag, Diskussion)
12:00-12:30 - Mittagsimbiss
12:30-13:30 - Vorstellung von potentiellen Projektpartnern aus Österreich (5-min-Pitches von ca. 10 österreichischen Teilnehmer)
13:30-14:45 - Moderierte Diskussion
14:45-15:00 - Fazit und Schlussworte
15:00-16:00 - Networking & Kaffee

Bei dieser Veranstaltung werden die Einreicher von erfolgreichen Projektskizzen in der Ausschreibung „Smarte Datenwirtschaft- Technologiewettbewerb mit den Schwerpunkten Künstliche Intelligenz, Semantik, Souveränität“ des deutschen BMWis die Eckdaten ihrer Skizzen (einschließlich Titel und Akronym, grobe Darstellung des Projektinhalts, teilnehmende Organisationen, geplante Projektdauer und Kontaktdaten des Konsortialführers) präsentieren.

Potenzielle österreichische Antragsteller haben dabei die Möglichkeit, sich über die geplanten Gesamtprojekte zu informieren, und sich mit den jeweiligen deutschen Projektteilnehmern über Möglichkeiten einer Kooperation auszutauschen. Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist offen für österreichische Interessenten, die sich über diese Webseite anmelden und dabei eine kurze Stellungnahme zur Frage abgeben, warum sie an dieser Veranstaltung interessiert sind bzw. in welchen Bereichen sie mögliche Beiträge zu bilateralen Projekten leisten könnten. Darüber hinaus wird es bei dieser Veranstaltung für eine begrenzte Anzahl österreichischer TeilnehmerInnen die Möglichkeit bestehen, sich mit einem kurzem Vortrag vorzustellen (voraussichtlich 5-min-Pitches pro österreichische Organisation bzw. Projekt).

Im Rahmen dieser Veranstaltung findet auch eine moderierte Diskussion statt von:

  • Gestaltungsideen für österreichisch-deutsche Leuchtturmprojekte
  • Kooperationsangebote oder -Anfragen der dt. Projekte: Angebot (Wo liegen Stärken?)/Nachfrage (Wo liegt ein Bedarf vor?)
  • Ideen zur Identifikation von gemeinsamen Querschnittsthemen für zukünftige Arbeitsgruppen unter der Leitung einer späteren Begleitforschung, z.B. ELSE Themen (ethisch, rechtlich, sozial, ökonomisch), technologische Themen (Standards, Sicherheit, Datenaustausch …)
  • Sonstiges (Bildung von Anwendungs-Clustern, Finden neuer Use Cases,…)

Datenschutzerklärung
Ich bestätige mit dem Absenden der Anmeldung die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben. Ich bin einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten zur Organisation der gegenständlichen Veranstaltung elektronisch verarbeitet werden.
Ich stimme zu, dass meine Kontaktdaten ggf. an Kooperationspartner zur Organisation der gegenständlichen Veranstaltung weitergegeben werden.
Falls bei der Veranstaltung von der FFG bzw. in ihrem Auftrag Fotos oder Videoaufnahmen gemacht werden, bin ich damit einverstanden, dass diese im Rahmen der Berichterstattung über die Veranstaltung von der FFG veröffentlicht werden dürfen.
Ich habe die Datenschutzinformationen der FFG zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.

Details

Thema Informationstechnologie
Zielgruppe Kleine und mittlere Unternehmen (KMU), Große Unternehmen (GU), Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Start-Up, (Gemeinnützige) Vereine, Gebietskörperschaften, Multiplikatoren / Intermediäre
FFG Bereich Thematische Programme
Geltungsbereich National

Kontakt

Dr. Ana Almansa
Dr. Ana Almansa
Programmmanagerin
T +43 5 7755 5029
ana.almansa@ffg.at
Dipl.-Ing. Dr. Peter Kerschl
Dipl.-Ing. Dr. Peter Kerschl
Programmmanager
T +43 5 7755 5022
peter.kerschl@ffg.at

Zusätzlicher Kontakt

Regine Gernert
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR)
T +49 30 67055-764
E

ACHTUNG

Wir weisen darauf hin, dass Sie mit der Anmeldung zur Kenntnis nehmen, dass Ihre Daten zu Zwecken der Organisation der Veranstaltung verarbeitet werden. Das BMVIT und die FFG sind in diesem Bereich gemeinsame Verantwortliche gemäß Art. 26 DSGVO. Wir weisen darauf hin, dass diese Veranstaltung gemeinsam mit dem dt. Bundeministerium für Wirtschaft und Energie und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt veranstaltet wird. Deshalb werden die Daten von diesen Organisationen zu Zwecken der Organisation der Veranstaltung verarbeitet.