Staatspreis Digitalisierung 2020

Programmeigentümer/Geldgeber
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
Der Staatspreis Digitalisierung des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) zeichnet hervorragende digitale Produkte, Lösungen und Prozesse aus, die beim 4GAMECHANGERS Festival 2020 prämiert werden.

Einreichfrist: 27. Januar 2020, 12:00 Uhr mittags

Link zur Online-Einreichung: eCall

Öffentliche Präsentation und Preisverleihung: 4gamechangers Festival 2020


Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) verleiht 2020 zum zweiten Mal den Staatspreis Digitalisierung, die höchste Auszeichnung für hervorragende digitale Produkte, Lösungen und Prozesse in Österreich. 

Der Staatspreis Digitalisierung würdigt innovative digitale Produktionen von Einzelproduzentinnen, Einzelproduzenten und Unternehmen und verleiht ihnen Sichtbarkeit: Er demonstriert das innovative Potenzial des Digitalsektors und präsentiert Österreichs als Digitalisierungs-, Innovations- und Technologiestandort.

AuftraggeberInnen und/oder AuftragnehmerInnen von innovativen digitalen Anwendungen und Lösungen sind bis 27. Januar 2020 (12 Uhr mittags) eingeladen, an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Eine unabhängige Jury aus Expertinnen und Experten zeichnet herausragende innovative Produktionen mit dem Staatspreis in drei Kategorien aus:

  1. Staatspreis Digitalisierung in der Kategorie „Digitale Produkte und Lösungen“
    Mit diesem Staatspreis werden hervorragende digitale Produkte, Dienste und Anwendungen ausgezeichnet. Neben Neuheit, Innovationsgrad und Marktpotential spielen auch Usability und Nutzen für Anwenderinnen und Anwender eine entscheidende Rolle bei der Auswahl der nominierten Projekte.
  2. Staatspreis Digitalisierung in der Kategorie „Digitale Transformation“
    Prozesse und Geschäftsmodelle können in der Digitalisierung grundlegend neugestaltet werden. Durch Digitalisierung können Unternehmen ihre internen Prozesse optimieren, neue Geschäftsmodelle erschließen und neuartige Kombinationen von Geschäftsmodellen und Wertschöpfungsketten bis hin zu übergreifenden Wertschöpfungsnetzwerken schaffen. Der Staatspreis Digitale Transformation widmet sich diesem Themenfeld und zeichnet vorbildliche Leistungen aus.
  3. Staatspreis Digitalisierung in der Kategorie „Social Responsibility Projects“
    Die dritte Kategorie wechselt jährlich und steht heuer im Zeichen großer gesellschaftlicher Herausforderungen. Zur Einreichung eingeladen sind „purpose driven“ Digitalisierungsprojekte mit Bezug zu gesellschaftlicher Verantwortung und Nachhaltigkeit, wobei sämtliche Themenfelder offenstehen, so etwa Gesundheit, Klima, Bildung, Landwirtschaft, Mobilität und andere mehr.

Die eingereichten Produktionen werden in ihrer Gesamtheit beurteilt, wobei folgende Bewertungskriterien zur Anwendung kommen:  

  • Neuheit und Innovationsgrad
  • Qualität der Umsetzung und Usability
  • Nutzen für Anwenderinnen und Anwender bzw. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Marktpotenzial

 
TEILNAHMEBEDINGUNGEN STAATSPREIS DIGITALISIERUNG 2020

Sowohl zum Staatspreis Digitalisierung in der Kategorie „Digitale Produkte und Lösungen“ als auch zum Staatspreis Digitalisierung in der Kategorie „Digitale Transformation“ können fertige Produkte und Lösungen bzw. Beispiele für erfolgreiche Digitale Transformation eingereicht werden. Die Markteinführung bzw. Umsetzung muss nach dem 27. Dezember 2018 und vor der Einreichung erfolgt sein.

Zum Staatspreis Digitalisierung in der Kategorie „Social Responsibility Projects“ können sowohl am Markt befindliche als auch marktreife Produkte und sowohl bereits umgesetzte als auch umsetzungsreife Projekte eingereicht werden. Im Fall marktreifer Produkte und umsetzungsreifer Projekte muss eine Markteinführung oder Umsetzung innerhalb der nächsten Monate geplant sein. Dies ist im Antrag entsprechend darzustellen. Für bereits am Markt befindliche Produkte oder umgesetzte Projekte muss die Markteinführung bzw. Umsetzung nach dem 27. Dezember 2018 erfolgt sein. 

Eine Produktion kann nur in einer der Kategorien des Staatspreises eingereicht werden, nicht mehrfach. Es ist jedoch möglich, mehrere voneinander unabhängige Produktionen einzureichen. Die Einreichung durch Auftraggeberinnen und Auftraggeber und/oder Auftragnehmerinnen und Auftragnehmer innovativer digitaler Anwendungen und Lösungen muss bis 27. Januar 2020, 12:00 Uhr mittags abgeschlossen sein. Die Einreichgebühr in Höhe von € 200 ist im Anschluss zu entrichten.

Einreichgebühr Staatspreis: EUR 200,–

 

Präsentation am 4GAMECHANGERS-Festival 2020: 

Alle Nominierten werden bei der Verleihungsveranstaltung im Rahmen des 4GAMECHANGERS Festivals 2020 auf die Bühne gebeten. Das jeweilige Projekt wird mittels eigens produziertem Clip kurz vorgestellt, im Anschluss erfolgt die Übergabe einer Urkunde durch die Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort.

Die Träger der drei Staatspreise erhalten eine Trophäe und die von der Bundesministerin für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort unterzeichnete Staatspreisurkunde. Darüber hinaus wird den Staatspreisträgern das "Staatspreis-Kennzeichen" verliehen. Es besteht aus dem Staatspreis-Logo und -Schriftzug mit Jahreszahl der Verleihung. Dieses Kennzeichen kann, in unveränderter Form, für Werbezwecke verwendet werden.

Für alle Nominierten und damit auch die Staatspreisträger sind darüber hinaus folgende Benefits vorgesehen:

  • Alle Nominierten erhalten je zwei Tickets für das gesamte 4GAMECHANGERS Festival sowie je acht Tagestickets für den Tag der Staatspreis-Verleihung am 31. März 2020.
  • Auf den Kanälen der ProSiebenSat.1 PULS 4 Sendergruppe werden Features der Nominierten im Rahmen der Vorberichterstattung zur Verleihung des Staatspreises Digitalisierung 2020 gezeigt.
  • Alle Nominierten erhalten Gelegenheit zu einem Interview im Rahmen der Veranstaltung und eine Promotion auf den sozialen Kanälen der ProSiebenSat.1 PULS 4 Sendergruppe.
  • Für die Veranstaltung wird von allen Nominierten in den Studios der ProSiebenSat.1 PULS 4 Sendergruppe ein Clip produziert, der im Rahmen der Staatspreis-Verleihungsveranstaltung gezeigt wird und von den Nominierten in weiterer Folge für eigene Promotionzwecke verwendet werden kann.
  • Im Rahmen der Kooperation mit dem 4GAMECHANGERS Festival sind alle nominierten Einreichungen außerdem automatisch für die finale Runde des 4STARTUP-Awards von PULS4 qualifiziert.
     

WEITERE INFORMATIONEN

Einreichfrist: 27. Jänner 2020, 12:00 Uhr mittags

 
Newsletter der FFG
Der eNewsletter der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft informiert Sie im 14-tägigen Rhythmus über aktuelle Ausschreibungen, Veranstaltungen und weitere Themen rund um Forschung und Innovation. Der Newsletter ist personalisierbar und lässt sich so an Ihre Interessen anpassen. Hier können Sie sich zum eNewsletter anmelden.
Falls Sie an aktuellen Informationen zum Staatspreis interessiert sind, informieren wir Sie gerne direkt über unseren Staatspreis-Newsletter. Die Anmeldung erfolgt via E-Mail an stpdigital@ffg.at mit dem Betreff „Anmeldung Newsletter“.
 
Veranstalter
Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) verleiht jährlich auf Basis der Entscheidung einer unabhängigen ExpertInnenjury den Staatspreis Digitalisierung. Die Abwicklung erfolgt durch die FFG.

Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
Dr. Margreth Liebe-Kreutner
Stubenring 1
1011 Wien
www.bmdw.gv.at

Kontakt

MMag. Dipl.-Ing. Markus Proske
MMag. Dipl.-Ing. Markus Proske
Leitung
T +43 5 7755 5023
markus.proske@ffg.at
Isabell Tributsch MA
Isabell Tributsch MA
Programmmanagerin Digital
T +43 5 7755 5013
isabell.tributsch@ffg.at
Mag. Ursula Ahl
Mag. Ursula Ahl
Assistenz
T +43 5 7755 5014
ursula.ahl@ffg.at

Downloads