ERA-NET Bioenergy, 11. Ausschreibung

Österreichische Beteiligung im Rahmen des Energieforschungsprogramms 2016

Verfügbarkeit: 28.11.2016 17:00 bis 20.06.2017 13:00
Das ERA-NET Bioenergy ist ein Netzwerk von nationalen Förderstellen, welche die Entwicklung von Bioenergietechnologien forcieren. Der Klima- und Energiefonds und das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) unterstützen mit ihrer Teilnahme die koordinierte Förderung transnationaler Forschungs- und Entwicklungsprojekte zur nachhaltigen Nutzung von Bioenergie.
Programmeigentümer/Geldgeber

Im Rahmen des Joint Call for Proposals „11th Joint Call for Research and Development Proposals of the ERANET Bioenergy and 1st additional Joint Call for Research and Development Proposals of the ERA-NET COFUND Bioenergy Sustaining the Future (BESTF3)“ haben die österreichischen Partner von transnationalen und anwendungsorientierten Forschungs- und Entwicklungsprojekten die Möglichkeit, eine Förderung beim Energieforschungsprogramm des Klima- und Energiefonds zu beantragen.

Die Schwerpunkte dieses Joint Call for Proposals von ERA-NET Bioenergy und BESTF3, TOPIC: Bioenergy as part of a smart and flexible energy system" werden vom Energieforschungsprogramm des Klima- und Energiefonds unterstützt.

Teilnehmende Länder: Deutschland, Finnland, Österreich, Polen, Schweden, Schweiz

BUDGET
Das indikative Budget für die österreichischen Beteiligungen beträgt 1 Mio. Euro. Die max. beantragbare Förderung für den österreichischen Projektanteil beträgt pro Projekt 1 Mio. Euro.

ZEITPLAN
ERA-NET Bioenergy Pre-Proposals:  23. Jänner 2017, 13:00 CET

Einreichung über das Central Call Secretariat, Netherlands Enterprise Agency (RvO, Mr. René Wismeijer, rene.wismeijer@rvo.nl)
UND via eCall bei der FFG

ERA-NET Bioenergy Full Proposal: 20. Juni 2017, 13:00  CET (nur nach Erhalt einer Einladung zur Full-Proposal-Einreichung durch das Koordinationsbüro von ERA-NET Bioenergy)
Nationaler Annex: 20. Juni 2017, 13:00 CET, via eCall bei der FFG