BIG DATA

FTE Offensive unterstützt durch Mittel des Österreichfonds im Überblick
BIGDATA

Der Österreichfonds beauftragt die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) mit der Abwicklung einer Ausschreibung im Rahmen der FTE Offensive Big Data in der Produktion. Das grundlegende Ziel ist es, durch Entwicklung und Implementierung von Big Data Technologien die Extraktion von Daten aus heterogenen Quellen innerhalb von produzierenden Unternehmen und aus den für Sie relevanten Wertschöpfungsnetzwerken zu ermöglichen. Die besondere Berücksichtigung von Sicherheits- und Verfügbarkeitsaspekten, die Organisation der heterogenen Daten, sowie deren Aufbereitung, Verarbeitung und Visualisierung stehen im Fokus der FTE Initiative. Sie sollen im Produktionsprozess einen flexiblen und effizienten technischen Betrieb ermöglichen.

Details

Programmeigentümer/ Geldgeber Österreich Fonds FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
Thema
Dienstleistungsinnovationen, Informationstechnologie, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit und Verteidigung, Umwelt und Energie
Förderinstrument
Geltungsbereich
national
Partner

Erforderlich

Es müssen zumindet 3 Unternehmen mit Sitz in Österreich, davon 1 KMU und zusätzlich 1 Forschungseinrichtung mit Sitz in Österreich am Konsortium beteiligt sein. Nähere Details zu den Anforderungen an das Konsortium sind dem gültigen Ausschreibungs- und Instrumentenleitfaden zu entnehmen.

Einreichung
Einreichung nach Ausschreibungs-Prinzip
FFG-Bereich
Thematische Programme
Was wird gefördert Gefördert werden bilaterale Leitprojekte gemeinsam mit Deutschland aus den Themenbereichen Big Data in der Produktion.
Min. / max. Förderung Die minimale Förderung für den österreichischen Teil im bilateralen Konsortium beträgt 2,0 Mio €. / Die maximale Förderung für den österreichischen Teil im bilateralen Konsortium beträgt 2,5 Mio €. Insgesamt werden für das Leitprojekt von Österreich und Deutschlagen max. 5 Mio € zur Verfügung gestellt.
Min. / max. Laufzeit 24 - 48 Monate
Verfügbarkeit von 01.01.2020 - laufend

Folgende Ziele werden im Programm FTE Offensive Big Data in der Produktion verfolgt:

  • Die Kompetenzen und Kapazitäten in der Implementierung von Big Data Technologien im Produktionssektor Österreichs (v. a. Humanressourcen und F&E-Infrastruktur) zu stärken und auszubauen.
  • Neue und bestehende Kooperationsbeziehungen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft zu unterstützen, zu systematisieren und zu vertiefen. In weiterer Folge den Wissenstransfer aus der Data Science-Grundlagenforschung in die Entwicklungs- und Anwendungsfelder von forschungsaktiven Unternehmen zu erhöhen und somit die Implementierung von Big Data Technologien im Produktionssektor Österreichs voranzutreiben.  
  • Ein Best Practice Beispiel zu schaffen in Österreich für die Extraktion und Organisation heterogener produktionsrelevanter Daten, sowie deren Aufbereitung, Verarbeitung und Visualisierung über die gesamten Produktionsprozesse hinweg und entlang der gesamten Wertschöpfungskette um die Produktion flexibler und effizienter zu gestalten. 
  • Die Involvierung österreichischer Player in internationalen Initiativen zu verstärken. 

 

Ausschreibung FTE Offensive BIG DATA in der Produktion

2020 wird mit einer ersten bilateralen Ausschreibung Österreich – Deutschland im Themenfeld „Smarte und souveräne Nutzung von Daten in der Produktion“ mit einem Gesamtbudget von 5,0 Mio EUR gestartet. 

Beschreibung der Zielgruppe:
Die FTE-Offensive Big Data in der Produktion richtet sich an sämtliche Unternehmen sowie Akteure aus der universitären und außeruniversitären Forschung, Fachhochschulen, Höhere Technische Lehranstalten mit Sitz in Österreich. Die Teilnahme ausländischer Partner ist möglich und erwünscht. Weitere Informationen und allfällige Einschränkungen finden Sie in den jeweiligen Instrumentenleitfäden.

Kontakt

DI (FH) Reinhard Pacejka MSc
DI (FH) Reinhard Pacejka MSc
Programmmanager
T +43 5 7755 5084
reinhard.pacejka@ffg.at
Dr. Margit Haas
Dr. Margit Haas
Programmleitung
T +43 5 7755 5080
margit.haas@ffg.at